China: Babys mit veränderter DNA sollen gegen eine schlimme Krankheit immun sein

China: Babys mit veränderter DNA sollen gegen eine schlimme Krankheit immun sein

Unter Verwendung der CRISPR/Cas-Methode soll ein Forscher an der Shenzhen-Universität in China es geschafft haben, Zwillinge mit einem veränderten Immunsystem zur Welt zu bringen. Sie sollen gegen eine ganz bestimmte Krankheit nun resistent sein.

"Ich freue mich, die Geburt von zwei niedlichen kleinen chinesischen Zwillings-Mädchen bekanntzugeben, Lulu und Nana. Sie sind vor ein paar Wochen kerngesund zur Welt gekommen, zur größten Freude ihrer Mama Grace und ihres Papas Mark." Eine solche Geburtsanzeige würde normalerweise nicht für allzu viel Aufregung sorgen. Aber in diesem Fall geht es laut einem chinesischen Forscher um die Geburt der ersten genetisch veränderten Babys.

Eine genetische Veränderung für eine verbesserte HIV-Resistenz

Am Vortag des Second International Summit on Human Genome Editing hat die Presseagentur Associated Press ein Exklusiv-Interview mit He Jiankui, einem Forscher an der Shenzhen-Universität für Wissenschaft und Technologie in China, geführt. Laut eigener Aussage ist er für die Zeugung und die Geburt dieser beiden kleinen Mädchen verantwortlich, die genetisch verändertwurden, um sie HIV-resistent zu machen.

Sein Ziel war es nicht, "eine Erbkrankheit zu heilen oder ihr vorzubeugen, sondern zu versuchen, ihnen eine Eigenschaft zu verleihen, die nur wenige Menschen haben: die Fähigkeit, sich gegen eine eventuelle HIV-Infektion zu wehren".

Die CRISPR/Cas-Methode

Um dies zu erreichen hat das Forscherteam mit 7 Paarenzusammengearbeitet, die sich wegen Unfruchtbarkeit behandeln ließen. Jedes Paar, das teilnahm, bestand aus einem HIV-positiven Mann und einer HIV-negativen Frau. Ihre Embryonen wurden wieder in den Uterus eingepflanzt, nachdem sie unter Verwendung der CRISPR-Methode (Clustered Regularly Interspaced Short Palindromic Repeats) genetisch verändert worden waren.

Auch interessant
Ekel-OP: Sie hat schlimme Schmerzen, dann ziehen Ärzte etwas aus ihrem Bauch

Diese wissenschaftliche Technik besteht darin, Teile der DNAdirekt im Genom zu verändern, was es ermöglicht haben soll, das Gen CCR5 zu deaktivieren. Dabei handelt es sich um ein Protein, das es dem HI-Virus ermöglicht, in die Zellen einzudringen, die es umgibt, nämlich Leukozyten, die eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr spielen. Nur eine Schwangerschaftwar bisher erfolgreich und führte zur Geburt von Lulu und Nana, den beiden Zwillingen.

Für den Moment wurde diese wissenschaftliche Leistung noch nicht durch andere Experten geprüft und es gibt auch noch keine Veröffentlichung in einer wissenschaftlich anerkannten Zeitung dazu. Die Veränderung der DNA bei Menschen ist sehr umstritten - Wissenschaftler wie Stephen Hawking warnten vor den Folgen.

• Sophie Kausch
Weiterlesen