Blinder Mann erlangt sein Augenlicht wieder dank einer künstlichen Hornhaut!
Blinder Mann erlangt sein Augenlicht wieder dank einer künstlichen Hornhaut!
Blinder Mann erlangt sein Augenlicht wieder dank einer künstlichen Hornhaut!
Weiterlesen

Blinder Mann erlangt sein Augenlicht wieder dank einer künstlichen Hornhaut!

Von Maximilian Vogel

Erstmals ist das denkbar Unmögliche Wirklichkeit geworden: In Israel ist dem ersten Patienten weltweit eine künstliche Hornhaut implantiert worden. Willkommen in der Zukunft!

Jamal Furani aus Haifa ist vor zehn Jahren auf beiden Augen erblindet. Damals ist für ihn eine Welt zusammengebrochen. Auf einmal braucht er in den alltäglichsten Situationen Hilfe und kann nicht einmal die Gesichter seiner neugeborenen Enkel sehen.

Was Jamal da jedoch noch nicht weiß: Ein medizinischer Eingriff wird sein tristes Leben eines Tages erneut auf den Kopf stellen - aber diesmal zum Positiven!

Erstmals künstliche Hornhaut implantiert

Vor einer Woche ist es soweit gewesen: Zum ersten Mal in der Geschichte ist es an einem Menschen gelungen, eine künstliche Hornhaut zu erfolgreich zu implantieren.

In einem emotionalen Video, welches das zuständige Startup-Unternehmen Corneat veröffentlicht, können die Zuschauer gebannt verfolgen, wie Jamal langsam die Verbände abgenommen werden und er nach Jahren sein Umfeld wieder visuell wahrnehmen kann.

Auch das dahinterstehende Ärzteteam ist bewegt. Professorin Irit Bahar, Direktorin der Abteilung für Augenheilkunde am Rabin Medical Center, wo die Operation durchgeführt wurde, erklärt:

Der chirurgische Eingriff war unkompliziert und das Ergebnis übertraf alle unsere Erwartungen. Der Augenblick, als wir die Verbände abnahmen, war ein bewegender und bedeutsamer Moment. Momente wie diese sind die Erfüllung unserer Berufung als Ärzte.
Ein operativer Eingriff, der einen medizinischen Durchbruch darstellt! Nonsap Visuals@Unsplash

Startschuss zu einer internationalen OP-Kampagne

Jamal soll kein Einzelfall bleiben. Corneat erklärt, dass der Eingriff weltweit bei neun weiteren Patienten erfolgen soll, darunter in Kanada, den USA, Frankreich und den Niederlanden.

Das Besondere an der nun angewandten Methode: Das sonst benötigte Spendergewebe wird überflüssig! Den herkömmlichen Vorgehensweisen ist sie also deutlich überlegen.

Die zehn Test-Operationen sollen also der Startschuss sein für eine internationale Kampagne zur Bekämpfung der Blindheit sein. Jamal aus Haifa ist erst der Anfang! Auch dieser Mann kann wieder sehen, doch bei ihm reicht ein Arztwechsel aus...


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen