Frau macht Fund auf Flohmarkt: Erst Zuhause erkennt sie die Gefahr für ihre Gesundheit

Frau macht Fund auf Flohmarkt: Erst Zuhause erkennt sie die Gefahr für ihre Gesundheit

Wir alle kennen das: Ein Flohmarkt findet vor der eigenen Haustür oder in der Nachbarstraße statt und man will nur mal eben schauen. Doch beim Trödeln gelangen einem dann irgendwie zahlreiche Gegenstände in den Besitz, nach denen es einen so nie verlangt hätte. So passiert es auch einer Frau auf einem Flohmarkt in Wehrheim - nur das der Gegenstand, den sie ersteht, hochgefährlich für ihre Gesundheit ist.

Auf Flohmärkten findet man manchmal schon Kurioses! Eine New Yorker Familie zum Beispiel kauft einen winzigen Gegenstand und wird über Nacht zu Millionären. Auch der Fund einer Frau auf einem Flohmarkt in Wehrheim ist sicherlich ein Ereignis, wenn auch eher ein gefährliches. 

Darum kann ein Bummel über den Flohmarkt ganz schön gefährlich werden 

Die Frau wird ihren Augen kaum getraut haben, als sie den Gegenstand, den sie auf dem Flohmarkt erstanden hat, näher betrachtet. Bei dem Trinkgefäß handelt es sich nämlich um einen Radiumtrinkbecher. 

Glücklicherweise erkennt sie die Gefahr sofort und verständigt die Strahelnschutzbehörde, die in solchen Fällen zum Einsatz kommt. Das Regierungspräsidium Darmstadt teilt den Einsatz der Öffentlichkeit am Dienstag mit, wie Tag24berichtet. 

Der Radiumtrinkbecher stammt aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts 

Auch interessant
Wenn du rot anläufst, wenn du Alkohol trinkst, musst du wirklich aufpassen!

Das Kuriose an der Geschichte? Obwohl solche mit Radium verseuchten Gefäße sehr gefährlich sind, sind davon noch zahlreiche im Umlauf: Verstaubt stehen sie in den Kellern und auf den Dachböden deutscher Haushalte, oder sogar als originelle Dekoration auf den Regalen im Wohnzimmer. 

Wie ist das möglich, fragt ihr euch? Das liegt daran, dass dem Radium früher eine heilende Wirkung nachsagt wurde. Menschen kauften sich solche Becher im frühen 20. Jahrhundert, um sich selbst zu heilen. Heute sind wir natürlich eines Besseren belehrt. Die Tatsache, das bereits bei einem Abstand von einem Meter die Strahlung fünf Mal so hoch ist, wie die natürliche Umgebungsstrahlung, ist besorgniserregend. Besonders, wenn man bedenkt, dass Radium eine Halbwertszeit von 1.600 Jahren hat. 

Finde in unserem Video heraus, wie genau Menschen aus dem letzten Jahrhundert Radiumtrinkbecher genutzt haben, um ihrer Gesundheit zu helfen.

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen