Diese Frau erlaubt sich eine ekelhafte Aktion mit dem Eis im Supermarkt (Video)

Diese Frau erlaubt sich eine ekelhafte Aktion mit dem Eis im Supermarkt (Video)

Wer möchte sich mal nicht gerne mit einem Eis im Sommer erfrischen? Das hört sich verlockend an, doch wenn man sich dieses kürzlich viral gewordene Video ansieht und erkennt, was diese Frau im Supermarkt mit dem Eis anstellt, dann vergeht es einem höchstwahrscheinlich...

Wer würde nicht mal gerne direkt im Supermarkt das Eishörnchen genießen, wenn es heiße Temperaturen hat? Aber das sollte man erstens nicht und zweitens ist das schokoladige Endstück sowieso nicht gut für eure Gesundheit.

Aber das Eis probieren, bevor man Geld dafür ausgibt und es am Ende gar nicht schmeckt? Sicherlich haben sich viele das schon insgeheim gedacht, doch eine Frau aus den USA hat genau das getan - und das Video der geschmacklosen Aktion geht auf Twitter derzeit viral. 

Frau nimmt Eis aus dem Kühlregal

In dem Video, das sich rasant auf Twitter verbreitet hat und bereits über acht Million Mal geklickt wurde, ist genau das zu sehen: Eine Frau leckt an einem Eis im Supermarkt und stellt dies für den nächsten, ahnungslosen Kunden zurück ins Gefrierfach. 

Der Aufschrei auf Twitter ist groß - einige User sind sogar der Meinung, dass es sich um ein Verbrechen handle, Lebensmittel zu manipulieren und fordern, die Frau verhaften zu lassen. Andere wiederum glauben, die Frau zu erkennen und dass diese aus San Antonio komme. Sie sind sich sogar sicher, auf dem Video einen Walmart in der Stadt zu erkennen. 

Auch interessant
Staphylokokken: Symptome, Infektion, Behandlung, Ansteckung

Eishersteller reagiert  

Der Eishersteller selbst hat nun öffentlich reagiert und zu dem Vorfall Stellung genommen: "Wir möchten unseren Verbrauchern dafür danken, dass sie uns auf den jüngsten Vorfall von Lebensmittelverfälschung aufmerksam gemacht haben."  

Und weiter: "Wir nehmen diesen Vorfall sehr ernst und arbeiten derzeit mit Strafverfolgungsbehörden und Social-Media-Plattformen zusammen. Dieser Vorfall wird nicht toleriert."  

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen