Zwei kleine Jungen ernähren sich nur von Softdrinks: Jetzt ist der Vater angeklagt!

Zwei kleine Jungen ernähren sich nur von Softdrinks: Jetzt ist der Vater angeklagt!

Ein Familienvater ernährt seine Kinder (3 und 4 Jahre alt) ausschließlich von Softdrinks ernährt. Die Folgen für die Gesundheit und die Psyche der Kinder sind heftig.

In Limoges (Frankreich) ist ein Familienvater wegen der schlechten Behandlung seiner beiden Kinder verklagt worden. Die zwei kleinen Jungen, die 3 bzw. 4 Jahre alt sind, durften sich nur von Softdrinks ernähren. Der Vater schlug die Kinder, wie auch seine Frau. Die Familie bekam die französische Version von Hartz IV, allerdings wurde das gesamte Geld direkt für Alkohol ausgegeben. Der Familienvater war Alkoholiker und konnte nicht lesen, schreiben oder zählen. Diese Situation wurde von der Richterin Carole Papon für inakzeptabel hält. Sie vertrat die zwei Kinder im Namen des Vereins France Victime 87: „Man kann mittellos sein, aber wenn man Hilfe von außen bekommt, können die Dinge sich zum Besseren wenden. In diesem Fall trifft das nicht zu.“

Auch interessant
Er lebt einen Monat lang wie The Rock: Das Ergebnis verblüfft ihn selbst am meisten!

Schlimme Folgeschäden

Die beiden kleinen Jungen sind derzeit in Pflegefamilien untergebracht und leiden an schweren Nachwirkungen. Der ältere Junge war beim Zahnarzt, der ihm 7 Zähne ziehen musste, da diese durch den Zucker stark beschädigt waren. Er hat bei seinen Pflegeeltern zum ersten Mal Fleisch, Gemüse und Brot gegessen. Auch wenn er noch immer traumatisiert ist, wirkt er ziemlich lebendig – im Gegensatz zu seinem kleinen Bruder, der sich in Schweigen hüllt. „Der Jüngere wirkt sehr mitgenommen von dem, was er erlebt hat, und sagt kein Wort. Das bereitet uns am meisten Sorgen“, erklärt der Spezialist.

Der Fall sorgt verständlicherweise für besonderes Aufsehen. Doch auch bei Kindern, deren Ernährung normal ist, häufen sich gravierende Zahnprobleme (s. Video). Auch in Deutschland. Der Grund: Kalkzähne, deren Ursache bislang noch nicht abschließend geklärt werden konnte. Im Verdacht stehen nicht die Lebensmittel, sondern ein Material, das unsere moderne Welt besonders prägt: Plastik.

• Simon Nowak
Weiterlesen