2-Pfennig-Münze: Wer dieses Geldstück noch hat, ist um einiges reicher als gedacht
2-Pfennig-Münze: Wer dieses Geldstück noch hat, ist um einiges reicher als gedacht
Weiterlesen

2-Pfennig-Münze: Wer dieses Geldstück noch hat, ist um einiges reicher als gedacht

Milliarden von alten D-Mark-Münzen befinden sich noch in unseren Haushalten. Dabei ist den wenigsten bekannt, dass sich hinter der ein oder anderen Münze ein wahrer Schatz verbirgt.

Wer noch D-Mark bei sich zu Hause hat, sollte diese wieder aus ihrem Versteck herauskramen und einmal ganz genau nachschauen: Denn eine bestimmte 2-Pfennig-Münze ist ein kleines Vermögen wert.

Bei wem fliegen zu Hause auch noch D-Mark Münzen rum? Frank Wing@Getty Images

2-Pfennig-Münze mit hohem Sammlerwert

Viele Deutsche haben insbesondere aus nostalgischen Gründen immer noch ein paar Mark irgendwo zu Hause herumliegen. Laut Geniale Tricks gibt es heute noch ganze "23 Milliarden einzelne D-Mark-Münzen, die nie umgetauscht wurden."

Die meisten Menschen haben sich 1-Pfennig-Münzen aufgehoben. Schade, denn: Eine 2-Pfennig-Münze von 1969 ist heute zwischen 2.000 und 5.000 Euro wert. Der Grund: Bis 1968 waren 2-Pfennig-Münzen aus Kupfer. Ab 1969 wurden sie aus kupfer-plattiertem Eisen geprägt.

500 Münzen könnten für viel Freude sorgen

Aber: Einige wenige Münzen wurden auch 1969 noch aus Kupfer geprägt. Das sind die Geldstücke, die heute richtig wertvoll sind. Etwa 500 solcher 2-Pfennig-Münzen soll es geben bzw. gegeben haben.

Das Erkennungszeichen: Der Prägebuchstabe "J" in Verbindung mit dem Jahr 1969. Wir drücken allen fleißigen Nostalgikern und Sammlern die Daumen: Vielleicht wird es mit dem Reichtum ja noch etwas (auch wenn vielleicht nicht ganz so viel zusammenkommt, wie bei einem simplen Instagram-Post bestimmter Fußballstars)!

Wer keine D-Mark mehr zu Hause hat, muss nicht verzweifeln: Auch eine bestimmte Euro-Münze kann unter Umständen viel Geld einbringen. Auf zur Schatzsuche!

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen