Wissenschaftliche Entdeckung: Dieses Tier ist 7 Mal größer und wilder als ein Löwe
Wissenschaftliche Entdeckung: Dieses Tier ist 7 Mal größer und wilder als ein Löwe
Weiterlesen

Wissenschaftliche Entdeckung: Dieses Tier ist 7 Mal größer und wilder als ein Löwe

Diese unglaubliche Entdeckung wurde im Journal of Vertebrate Paleontology veröffentlicht. Vor 23 Millionen Jahren soll in Kenia ein Tier gelebt haben, das um die 1.500 Kilo wog.

Sein Name auf Swahili bedeutet "Großer Löwe Afrikas" - die Reste des Simbakubwa kutokaafrika wurden in Kenia gefunden und vermitteln uns ein Bild von einem riesigen Säugetier.

23 Millionen Jahre

"Aufgrund seiner massiven Zähne lässt sich mit Sicherheit sagen, dass Simbakubwa ein reiner Fleischfresser war", erklärt Matthew Borths, Hauptautor der Studie und Professor an der Duke-Universität, gegenüber der Zeitschrift Journal of Vertebrate Paleontology. Und seine Zähne sind nicht die einzige beeindruckende Sache an Simbakubwa kutokaafrika.

Dieser Superjäger, dessen sterbliche Überreste vor ca. zehn Jahren in Kenia gefunden worden sind, aber zunächst einer anderen, kleineren Spezies zugeordnet wurden (Hyainailuros napakensis), soll sieben Mal so groß gewesen sein wie ein Löwe.

Die Knochen von Simbakubwa waren seit Jahren in einem Museum in Nairobi. Insbesondere ein Stück Unterkiefer, ein Schneide- und ein Backen-, sowie ein vorderer Backenzahn sowie weitere Zähne befanden sich dort.

Einem Löwen möchte man ja bereits nicht zu nahe kommen - wie furchteinflößend muss dann dieses Tier gewesen sein...  Olivier Meyer@Getty Images

Ein übermächtiges Säugetier

Laut den Autoren der Studie soll dieses beeindruckende Tier dazu in der Lage gewesen sein, Elefanten oder auch Nilpferde anzugreifen. Nachdem die Wissenschaftler die Funde genauer analysiert haben, sind sie der Meinung, dass das Tier jung gestorben ist. Dennoch ist sein Kiefer unverhältnismäßig größer als der eines erwachsenen Löwen.

"Seine Schneidezähne konnten das Fleisch durchtrennen, und seine Backenzähne ermöglichten es ihm, Knochen zu zermalmen", heißt es in einer Pressemitteilung. Die Wissenschaftler sind der Meinung, dass der Simbakubwa kutokaafrika während des Miozäns, der ersten Epoche des Neogens und der vierten des Känozoikums, lebten.

Von Maximilian Vogel
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen