Nach Vergewaltigungsvorwürfen gegen Spitzenpolitiker: Tennisspielerin verschwunden

Seit einer Woche gibt es kein Lebenszeichen mehr von der chinesischen Tennisspielerin Peng Shuai, nachdem sie einen ehemaligen chinesischen Spitzenpolitiker der Vergewaltigung beschuldigt hat.

Nach Vergewaltigungsvorwürfen gegen Spitzenpolitiker: Tennisspielerin verschwunden
Weiterlesen
Weiterlesen

Am 2. November beschuldigt die chinesische Tennisspielerin Peng Shuai den ehemaligen chinesischen stellvertretenden Regierungschef, sie zum Sex gezwungen und eine außereheliche Beziehung unterhalten zu haben.

Spielerin verschwindet spurlos

In einem ausführlichen Beitrag auf dem chinesischen Kurznachrichtendienst Weibo prangert die einstige French-Open-Sieger von 2014 das Verhalten von Zhang Giaoli an.

Ich weiß, dass Sie dank Ihres hohen Ranges als Vizepremier sagen, dass Sie keine Angst haben, aber selbst wenn es bedeutet, vom Glashaus aus mit Steinen zu werfen, selbst wenn ich dadurch ins Verderben renne, werde ich die Wahrheit über Sie sagen.

Ein Skandal für die chinesische Regierung

Seit diesem Beitrag, der nur 20 Minuten lang online blieb, bevor er gelöscht wurde, hat die 35-jährige Spielerin kein Lebenszeichen mehr von sich gegeben. Nach Informationen der Zeitung Le Monde könnte die Nummer 189 der WTA-Rangliste in den Vereinigten Staaten Zuflucht gesucht oder in Peking verhaftet worden sein.

Die chinesische Bevölkerung ist besorgt über das Schicksal von Peng Shuai, denn fast 100.000 Menschen haben ihre Nachricht in dem chinesischen sozialen Netzwerk gesehen. Um die Affäre zu vertuschen, wurde das Wort "Tennis" derzeit von Weibo verbannt.

Dieser Fall sagt viel über die Regierung von Xi Jinping aus, denn eigentlich gilt, dass niemand außereheliche Beziehungen oder Affären haben darf. Mit dem Vergewaltigungsvorwurf von Peng Shuai gegen einen ehemaligen hochrangigen Spitzenpolitiker wird Chinas Ruf unweigerlich beschädigt.

Profi-Tennisspielerin rettet ihre Karriere mit OnlyFans Profi-Tennisspielerin rettet ihre Karriere mit OnlyFans