Calisthenics: Eine knallharte Serie dynamischer Übungen

Calisthenics: Eine knallharte Serie dynamischer Übungen

Wir präsentieren euch heute eine Übungsserie der Calisthenics. Es handelt sich dabei um eine Muskulationsmethode, die besonders effizient ist. Baut euch euren perfekten Körper. Doch Vorsicht: Das Training in diesem Video ist äußerst dynamisch!

Dieses Training ist nur etwas für Hartgesottene - denn zwischen den Sprüngen und verschiedenen Übungen bleibt kaum Zeit zu verschnaufen. Solltet ihr das dynamische Eigengewichts-Training Calisthenics gerade erst für euch entdeckt haben, haben wir in diesem Artikel ein Workout für Einsteiger zusammengestellt.

Ansonsten viel Spaß bei diesem knallharten, intensiven Trainingsplan. Die folgenden Übungen solltet ihr je nach Fitness natürlich mehrfach wiederholen!

Ein intensiver Trainingsplan für Profis im Calisthenics

- Dynamische Liegestütze: Stellt zwei Kisten links und rechts neben euch auf. Drückt euch wie bei einer normalen Liegestütze vom Boden ab, allerdings so stark, dass ihr eure Hände auf die Kisten platzieren könnt. Wiederholt die Liegestütze auf den Kisten und kommt zurück auf den Boden.

- Kombination Sprung/Liegestütze: Macht eine Liegestütze, springt auf die Beine und dann auf einen Kasten vor euch in die Hocke und wieder rückwärts zurück.

- Dynamische Liegestütze mit Medizinball: Nehmt einen Medizinball zur Hilfe und macht Liegestütze mit jeweils einer Hand auf dem Ball. Rollt nach jeder Liegestütze den Ball zur anderen Hand.

- Hürden überspringen: Stellt mehrere Hürden hintereinander auf und überspringt diese einzeln aber ohne Stopp oder Zwischensprung.

- Variation aus Sprüngen: Springt auf mehrere Hindernisse unterschiedlicher Höhe und dazwischen auf den Boden.

Auch interessant
Jason Statham über seinen Körper: "Er ist mittlerweile wie ein altes Auto"

- Superman-Liegestütze: Bei dieser Liegestütze drückt ihr euch komplett vom Boden ab und streckt die Arme nach vorne aus. Danach springt ihr kurz in die Hock und wiederholt das Ganze. Variation: Ihr könnt beim Zwischensprung auch eure Hände an die Zehen bringen.

- Hürdenspringen: Dieses Mal mit Aufsetzer. 

- Wadensprung: Winkelt ein Bein an und springt mit dem anderen wiederholt auf ein Stepbrett. Wechselt die Beine dabei ab.

Carina Levent
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen