Rotwein hat drei sehr überraschende Auswirkungen auf dein Sexleben

Rotwein hat drei sehr überraschende Auswirkungen auf dein Sexleben

Der Genuss von Wein beeinflusst direkt unser Sexualleben. Das ist nicht nur der Fall, weil er die Hemmschwelle sinken lässt, was jeder bereits weiß. Wir erklären euch, was chemisch gesehen bei Männern und Frauen passiert, wenn sie ein Glas Wein getrunken haben.

 

 

Es gibt zwar noch immer eine ganze Menge Rätsel um das sogenannte Ethanmolekül, aber kürzlich veröffentlichte Forschungsergebnisse bringen ein wenig Licht ins heitere Dunkel.

Auswirkungen von Wein

Ethanol wirkt im Körper auf zwei Weisen: Es lässt die Hemmschwelle sinken und sorgt dafür, dass wir uns besser fühlen. Außerdem erhöht Alkohol die Sekretion von zwei anderen Neurotransmittern, Dopamin und Endorphine.

Unser Gehirn, das unter dem Einfluss von Alkohol eindeutig anders arbeitet, reagiert auf diese Neurotransmitter, welche sich wiederum darauf auswirken, wie wir uns fühlen und Auswirkungen auf unsere Entscheidungsfähigkeit haben.

Unterschied zwischen Männern und Frauen

Es ist bekannt, dass Rotwein bei Männern (insbesondere Pinot noir) die Durchblutung fördert. Somit kann ein Glas Wein dabei helfen, eine Erektion zu bekommen. Andere Lebensmittel wirken übrigens auch als Aphrodisiakum.

Auch interessant
Die schönste Bodybuilderin der Welt: Muskeln und Schönheit passen sehr wohl zusammen

Laut Experten steigert Wein bei Frauen die Lust auf Sex. Bei ihnen wird nicht nur die Lust auf Sex viel größer, sondern es fördert auch die Lubrikation. Nicht das Schlechteste, wenn man wie wild Lust auf ein Schäferstündchen hat.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen