FBI-Agent macht Rückwärtssalto und gibt versehentlich einen Schuss ab
FBI-Agent macht Rückwärtssalto und gibt versehentlich einen Schuss ab
Weiterlesen

FBI-Agent macht Rückwärtssalto und gibt versehentlich einen Schuss ab

Ein FBI-Agent mischt sich unter die Feiernden in einem Club. Auf der Tanzfläche führt er einen Rückwärtssalto vor. Das Problem: Seine Schusswaffe fällt ihm dabei auf den Boden. Blitzartig greift der Agent nach der Pistole. Doch dabei löst sich ein Schuss.

Dieser Tanzschritt könnte ihm sehr teuer zu stehen kommen. In den USA hat ein FBI-Agent, der nicht im Dienst war, versehentlich auf einen Zuschauer in einem Nachtclub geschossen, nachdem er einen Rückwärtssalto mitten auf der Tanzfläche hingelegt hatte.

Eine Szene, die von einem lokalen Journalisten von Denver9 News auf Twitter veröffentlicht wurde und für heftige Reaktionen seitens der Internetuser gesorgt hat. Das Video wurde bereits über 2 Millionen Mal angeschaut und zeigt, wie die Pistole des Agenten auf den Boden fiel und losging. Durch den Schuss wurde ein Mensch verletzt. Laut dem Lokalsender KDVR ist die betreffende Person im Krankenhaus, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

Flüchtling angeblich über Flügel eines Flugzeug in die USA gereist: Jetzt kommt die Wahrheit ans Licht
Auch interessant
Flüchtling angeblich über Flügel eines Flugzeug in die USA gereist: Jetzt kommt die Wahrheit ans Licht

Der Club wurde wenige Minuten nach dem Ereignis evakuiert. Die Inhaber haben angekündigt, Metalldetektoren am Eingang anzubringen. Der FBI-Agent wurde laut Denver 9 News von der Polizei befragt und dann an einen Supervisor des FBI weitergegeben.

Von Fred Eilig
Letzte Änderung
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen