Freund stößt Teenagerin (16) von einer Brücke: Der Sturz kostet sie beinahe das Leben

Freund stößt Teenagerin (16) von einer Brücke: Der Sturz kostet sie beinahe das Leben

Eine Teenagerin (16) wird von einer gefährlich hohen Brücke ins Wasser hinuntergestoßen: Ein Video, das weltweit für Entsetzen sorgt.

Dieser gedankenlose Streich hätte ganz dumm ausgehen können. In Yacolt (im US-Bundesstaat Washington) kommen alljährlich zahlreiche Touristen und Urlauber seiner pittoresken Klippen und natürlichen Wasserbecken wegen an den Lewis River. Die 16-jährige Jordan ist da keine Ausnahme. Nur hat sie sich der Herausforderung von Freunden gestellt, von einer 18 Meter hohen Brücke ins Wasser zu springen. Das ist zwar streng verboten, doch es existieren schon zahlreiche Videos von waghalsigen Springern im Netz.  

Auch interessant
Chris Hemsworth und Tessa Thompson im Gentside-Interview (Video)

Als sie dann auf der Brücke steht, ist sie doch sichtlich beeindruckt und will auf einmal nicht mehr springen. Da stößt sie von hinten einer ihrer Kameraden in den Rücken, sie schreit auf und stürzt in die Tiefe. „Auf halbem Weg muss ich das Bewusstsein verloren haben, doch den Aufprall habe ich miterlebt“, erklärt sie auf KGW News. Der Aufprall ist heftig. Glücklicherweise hat ein Schwimmer die Szene beobachtet und zieht sie gleich aus dem Wasser.

Jordan wird ins nächste Krankenhaus gebracht. Sie hat fünf gebrochene Rippen, Lungenschäden und zahlreiche Verbrennungen. Das hätte auch schlimmer ausgehen können. Die örtliche Polizei hat inzwischen Ermittlungen eingeleitet. Der gedankenlose Kamerad, der Jordan gestoßen hat, wird sich vor Gericht verantworten müssen.

Fred Eilig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen