Schlaganfall und Notaufnahme: Ronaldo bangt um ein geliebtes Familienmitglied
Schlaganfall und Notaufnahme: Ronaldo bangt um ein geliebtes Familienmitglied
Weiterlesen

Schlaganfall und Notaufnahme: Ronaldo bangt um ein geliebtes Familienmitglied

Meist macht Fußballer Cristiano Ronaldo eher mit seinen Leistungen auf dem Rasen von sich reden. Jetzt ist es allerdings das Privatleben des Stürmers der Extraklasse, das ihn in den Fokus der Öffentlichkeit rückt: Der Kicker bangt um ein geliebtes Familienmitglied.

Ronaldo, der selbst von der Konkurrenz gelobt wird, sorgt meist aufgrund seines überragenden Spiels oder seiner doch sehr selbstbewussten Aussagen über die eigene Person für Schlagzeilen. Ein trauriges Ereignis in der Familie überschattet nun aber all das.

Schlaganfall und Krankenhausaufenthalt

Ronaldos Mutter Dolores Aveiro erleidet vor Kurzem einen Schlaganfall und wird sofort ins Krankenhaus gebracht. Als der Spieler von Juventus Turin darüber in Kenntnis gesetzt wird, lässt er sofort alles stehen und liegen und begibt sich nach Portugal, um an der Seite seiner Mutter sein zu können.

Stabiler Zustand

Laut der Zeitung Jornal de Madeira befindet sich die Mutter des Ausnahmetalents momentan in einem stabilen Zustand, Spätfolgen, wie z. B. Lähmungen, könnten allerdings noch nicht ausgeschlossen werden.

Ronaldo selbst äußert sich auf Twitter zur Situation seiner Mutter und nutzt auch gleich die Gelegenheit dazu, sich beim medizinischen Personal für dessen Arbeit zu bedanken. Noch ist nicht klar, ob der Stürmer beim nächsten Spiel, das am 8. März stattfinden soll, auf dem Platz stehen wird.

Sollte dies nicht der Fall sein, wird es ihm wohl niemand übel nehmen. Wer dank eines speziellen Trainingsplans noch so fit ist wie er, den werden wir sicherlich noch lange bei seiner Karriere begleiten können.

Von Simone Haug
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen