"Neuer Schritt meines Erwachsenwerdens": So geht Matthias Schweighöfer mit seiner Midlife-Crisis um

Matthias Schweighöfer gibt selten Einblicke in sein Privatleben. Jetzt erzählt er erstmals ganz intime Details, die er vorher noch mit niemandem geteilt hat.

"Neuer Schritt meines Erwachsenwerdens": So geht Matthias Schweighöfer mit seiner Midlife-Crisis um
Weiterlesen
Weiterlesen

Matthias Schweighöfer hat alles, was man sich nur wünschen kann: Eine beachtliche Karriere, zwei Kinder und eine gut laufende Beziehung mit Schauspielerin Ruby O. Fee.

Privates bleibt privat - bis jetzt!

Seit 2019 sind der 40-Jährige und die 25-Jährige nun schon ein Paar und vermutlich läuft gerade deshalb so gut, weil sie ihre Beziehung weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraushalten.

Aber das ist noch nicht alles! Ein weiterer Grund, warum die beiden so eine harmonische Beziehung führen, verrät der Schauspieler im Interview mit der Augsburger Allgemeinen:

Es gibt keine Abhängigkeit voneinander, keine Erwartungen an den anderen. Jeder ist gleichberechtigt, jeder ergreift Verantwortung.

"Richtig cool"

Auch als Familienvater läuft es rund für Matthias Schweighöfer, der sich darüber freut, während der Lockdowns mehr Zeit für seine Kinder gehabt zu haben, was die Kids scheinbar auch nicht schlecht fanden. So sagt er weiter: "Die Kinder fanden es richtig cool."

Während sich sein Sohn über die Zeit zu Hause mit Papa gefreut hat, vermisst seine Tochter die Zeit in der Schule mit gleichaltrigen Freunden. Nichtsdestotrotz erzählt Schweighöfer, wie gut sie sich geschlagen haben:

Ja, es war ein absurdes Jahr, aber meine Kinder sind immer smarter und smarter geworden und wachsen und gedeihen.

Lebenskrise

Während das Coronavirus unser aller Leben mächtig auf den Kopf gestellt hat, hat Schweighöfer schon vor einiger Zeit sein Leben umgekrempelt und neu sortiert. Er erklärt auch, was der Anlass dafür gewesen ist:

Wahrscheinlich ist das meine Midlife-Crisis. Ich habe vorher relativ wenig auf mein Privatleben geschaut. Jetzt beschäftige ich mich mehr mit mir selbst, anstatt immer nur neue Produkte zu kreieren. Das ist ein neuer Schritt meines Erwachsenwerdens.

Was wirklich zählt

Das ist aber noch nicht alles! Der Schauspieler und Filmproduzent scheint außerdem erkannt zu haben, was wirklich wichtig ist im Leben. Und er teilt seine Meinung zum Thema Erfolg:

Mein Leben muss nicht nur von Erfolg geprägt sein. Erfolg ist cool, aber morgen ist er auch schon wieder vorbei.

Was für eine tolle Einstellung, nicht dem kurzen Erfolg den Vorzug zu geben, sondern einem glücklichen, langen Leben mit der eigenen Familie.