Michael Wendler: Ist der Sänger zum Betrüger geworden, um seinem Prozess zu entgehen?

Michael Wendler dürfte Negativschlagzeilen mittlerweile gewöhnt sein. Sollte nicht bald aufgeklärt werden können, weshalb der Sänger tatsächlich nicht an seinem Prozess, der für den 29. September 2021 angesetzt war, teilnehmen konnte, ist er wohl um eine Negativschlagzeile reicher.

Schon vor zwei Jahren ist bekannt: Schlagersänger Michael Wendler ist pleite. Zu dieser Schlagzeile gesellen sich der Zank mit der Schwester um die Kosten für das Grab ihrer gemeinsamen Mutter und sein Faible für wilde Verschwörungstheorien. Demnächst könnte ihn erneut Ärger erwarten, dieses Mal wieder vom Gericht.

Der Wendler erscheint nicht zu seinem Prozess

In einem früheren Leben war Michael Wendler einmal Schlagerstar, die letzten Monate macht der Barde eher mit seinem chaotischen Privatleben Schlagzeilen, die ihn selten in ein positives Licht rücken.

Im September letzten Jahres sollte der Sänger eigentlich vor dem Berliner Kammergericht erscheinen. In dem Prozess, in dem es um noch angeblich ausstehende Tantiemen seitens der GEMA gehen sollte, glänzte der Mann von Laura Müller durch Abwesenheit. Gesundheitliche Gründe hätten ihn damals angeblich an einer Teilnahme gehindert, ein ärztliches Attest lag vor. Nun stellt sich allerdings die Frage, ob dieses wirklich echt war.

Angeblich habe Wendler auf dem Flug von seiner Wahlheimat in den USA nach Deutschland keine Maske tragen können, da er sich erst kurz vorher einer Schönheitsoperation unterzogen hatte. Jetzt berichtet die Bild: Das angeblich ausgestellte Attest des Schönheitschirurgen hat dieser nie ausgestellt.

Hat der Sänger das Dokument gefälscht?

Auf Nachfrage erzählt Dr. Murat Dagdelen Folgendes:

Ich habe bei Michael Wendler kein Attest in Sachen Maskenpflicht ausgestellt. Gegen das Tragen von Masken haben wir noch nie Empfehlungen ausgesprochen. Denn: Dies hat keinen negativen Einfluss auf den Heilungsprozess nach einer Nasen-Operation. Ganz im Gegenteil hat die Maskenpflicht bei uns in der Beauty-Branche sogar zu mehr Nachfrage geführt, da etwaige Schwellungen und Rötungen nach einer Nasen-OP durch die Maske wunderbar kaschiert werden können.

Es ist also bisher nicht geklärt, von wem das angebliche Attest stammt und ob der Wendler nicht selbst tätigt geworden ist. Hat er die Bescheinigung selbst gefälscht, droht ihm wohl erneut Ärger mit der Justiz. So langsam sollte er den aber wohl gewöhnt sein.

Michael Wendler: Klage gegen Schönheitschirurgen Michael Wendler: Klage gegen Schönheitschirurgen