Juventus will ihn loswerden: Ronaldo steht für Spottpreis zum Verkauf

Ronaldo steht zum Verkauf - und das auch noch zu einem Schnäppchenpreis!

Juventus will ihn loswerden: Ronaldo steht für Spottpreis zum Verkauf
Weiterlesen
Weiterlesen

Cristiano Ronaldo, der strenge Essgewohnheiten hat, wechselt 2018 von Real Madrid zu Juventus Turin. Der Transfer kostet den spanischen Verein damals stolze 117 Millionen Euro.

Ronaldo ist eine Enttäuschung

So viel Geld soll Ronaldo, der eine strenge Fitness-Routine hat, inzwischen nicht mehr wert sein - ob das wohl auch mit dem frühen EM-Aus Portugals zusammenhängt?

Ein weiterer Grund für den niedrigen Preis: Juventus hat sich einfach mehr von ihm erhofft und ihn als den Heilsbringer angesehen, vor allem die Champions League wollten sie gewinnen - vergeblich.

Verhandlungen gestartet

Dabei ist CR7 alles andere als ein Loser, immerhin ist er trotz seiner 36 Jahre immer noch ein Tor-Garant. Seine Bilanz ist ganz beachtlich: 101 Treffer in 133 Spielen!

Aber die Treffer werden ihn wohl kaum vor einem Verkauf schützen, immerhin soll Ronaldos Berater Jorge Mendes sich schon mit den Funktionären von Juve getroffen haben. Dabei soll es nicht nur um einen möglichen Transfer, sondern auch um die Ablösesumme gegangen sein.

29 Millionen

Der Turiner Verein könnte 87 Millionen Euro an Gehältern etc. sparen, wenn Ronaldo vorzeitig den Club verlässt. Wo er dann aber hingehen würde, steht noch nicht fest.

Aber die Summe, die der bodenständige Ronaldo noch wert ist, ist hingegen laut der Gazzetta dello Sport öffentlich geworden. So soll der Fußball-Superstar inzwischen nur noch 29 Millionen Euro kosten (wir erinnern euch: er wurde für 117 Millionen eingekauft!). Wenn das mal kein Wertverlust ist!