Diese Schauspieler hatten erst eine Sportlerkarriere, bevor sie die großen Leinwände stürmten

Diese Schauspieler hatten erst eine Sportlerkarriere, bevor sie die großen Leinwände stürmten
Diese Schauspieler hatten erst eine Sportlerkarriere, bevor sie die großen Leinwände stürmten

Viele Hollywood-Stars hatten ursprünglich eine ganz andere Karriere anvisiert. So auch diese Promis, bei denen erst einmal alles auf eine Laufbahn als Profisportler hindeutete. Macht mit uns einen Abstecher in die Vergangenheit dieser Schauspieler.

Viele von uns haben als Kinder den Traum, Profisportler zu werden und von dieser Vorstellung sind auch manche der größten Hollywood-Schauspieler nicht ausgenommen. Dwayne Johnson (dessen Fitnessvideos eine wahre Quelle der Inspiration sind), Chris Patt (der sein Geheimnis zur Motivation für anstrengende Sporteinheiten erst vor Kurzem verrät), Jamie Foxx oder Terry Crews, sie alle haben zunächst eine Karriere in unterschiedlichen Sportarten angepeilt, bevor sie sich dem Kino widmeten.

Sport als Sprungbrett zur Prominenz

Manche von ihnen wurden sogar durch den Sport überhaupt erst berühmt. Das gilt unter anderem für Jason Statham, der für 12 Jahre Teil des britischen Tauch-Teams, British Diving Squad, war. So nahm er 1990 auch an den Commonwealth Games teil und wurde Zweiter.

Auch Randy Couture machte sich zunächst im griechisch-römischen Ringen einen Namen und wurde anschließend ein berühmter MMA-Kämpfer. Einige Jahre später spielte er dann an der Seite von Sylvester Stallone, Jason Statham, Jet Li, Steve Austin und Dolph Lundgren in The Expendables mit.


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen