Echt smart: Neue WhatsApp-Funktion für das Versenden von Nacktfotos

Der beliebte Nachrichtendienst WhatsApp hat eine neue Funktion, die gerade für das Versenden delikater Nachrichten bestens geeignet sein dürfte...

Echt smart: Neue WhatsApp-Funktion für das Versenden von Nacktfotos
Weiterlesen
Weiterlesen

Der weltweit beliebteste Messenger WhatsAppliefert eine neue Möglichkeit, selbstzerstörende Bilder zu versenden. Die neue Funktion soll sowohl auf der Android-, als auch der iPhone-Version der bekannten App verfügbar sein.

Neue Funktion

Demnach werden die Fotos nicht nur gelöscht, wenn man einen Chat verlässt, sondern auch das Exportieren ebendieser soll verhindert werden, damit sie nicht im Anschluss gespeichert werden kann.

Bei dem als "Expiring Media" bezeichneten neuen Feature handelt es sich laut WABetaInfo um eine Erweiterung der "Expiring Messages", also der oben erwähnten selbstlöschenden Nachrichten.

Zudem soll der Absender eine Warnung erhalten, wenn der Empfänger von der Aufnahme ein Bildschirmfoto angefertigt hat - das war bislang nicht möglich.

Den selbstlöschenden Fotos bei WhatsApp liegt dasselbe Konzept wie bei Instagram Direct zugrunde (dort lässt sichbereits prüfen, ob jemand einen Screenshot gemacht hat).

WhatsApp will Chatten "freier und privater" gestalten

Des Weiteren sollen Medien, die vom WhatsApp-Sender als selbstzerstörend markiert werden, beim Empfänger entsprechend gekennzeichnet werden. So weiß dieser Bescheid, dass die Aufnahme nach dem Anschauen verschwunden sein wird.

Schon im November letzten Jahres geht WhatsApp einen Schritt in diese Richtung, indem es die Möglichkeit einführt, selbstlöschende Nachrichten zu verschicken. Ist die Funktion aktiviert, werden Chat-Nachrichten nach sieben Tagen entfernt.

Solltest du das Gefühl haben, zu viel Zeit mit deinem Smartphone zu verbringen, haben wir hier ein paar Tipps für dich. Wusstest du übrigens schon, weshalb Forscher fürchten, dass Smartphones schon bald jeglichen Sex überflüssig machen werden?