UNO-Macher sprechen Klartext: So spielt man das Spiel richtig

Wie spielt man UNO richtig? Eins können wir euch sagen: Bis jetzt habt ihr es immer falsch gespielt!

UNO-Macher sprechen Klartext: So spielt man das Spiel richtig
Weiterlesen
Weiterlesen

Darf man oder darf man nicht? So lange es das Spiel UNO gibt, wird auch darüber diskutiert, ob man auf eine Zwei-ziehen-Karte eine weitere legen darf. Jetzt haben die Spielmacher ein Machtwort gesprochen.

So geht es richtig

Egal ob jung oder alt – UNO zählt seit seiner Erfindung 1971 zu den beliebtesten Gesellschaftsspielen weltweit und gilt eigentlich als einfach und schnell zu lernendes Kartenspiel. Wenn da nicht die Sache mit den Zwei-ziehen- und Vier-ziehen-Karten wäre.

Die einen sagen, auf eine Zwei-ziehen-Karte darf eine weitere gelegt werden, sodass der nächste Spieler insgesamt vier Karten ziehen muss. Andere wiederum behaupten, dass das der größte Fehler sei, den man bei UNO machen könnte. Und tatsächlich sollen sie recht behalten. Das zumindest stellen die Macher des Spiels auf Twitter klar.

Ankündigung von ganz oben: Es ist nicht erlaubt, eine Zwei-ziehen-Karte auf eine andere zu legen! Legt los, grillt uns.

"Mein ganzes Leben war eine Lüge"

Das lassen sich die Twitter-Nutzer und UNO-Fans nicht zweimal sagen: Mehr als 12.000 Mal ist der Tweet bisher geteilt worden. Kommentare wie "Mein ganzes Leben war eine Lüge" und "Habt ihr eine Ahnung, was für ein Chaos ihr mit dieser Ankündigung auslöst?!" finden sich darunter.

Ein Blick in die Spielregeln hätte den meisten Spielern auch schon früher Klarheit verschafft. Darin heißt es nämlich: "Wenn diese Karte [Zwei-ziehen] gelegt wird, muss der nächste Spieler zwei Karten ziehen und darf in dieser Runde keine Karten ablegen." Aber das macht doch viel weniger Spaß, oder?