Mit dem richtigen Frühstück: So startet ihr voller Energie in den Tag
Mit dem richtigen Frühstück: So startet ihr voller Energie in den Tag
Weiterlesen

Mit dem richtigen Frühstück: So startet ihr voller Energie in den Tag

Es ist 6:30 Uhr und euer Wecker klingelt bereits seit einer halben Stunde – und doch schafft ihr es einfach nicht, das kuschelige Bett zu verlassen. Es kann nicht jeder ein Morgenmensch sein! Doch ihr könnt etwas tun, um energiegeladen in den Tag zu starten!

Die Schlummerfunktion ist aber in Wahrheit kontraproduktiv: Wenn wir wieder für kurze Zeit einschlafen und erneut aus dem Schlaf gerissen werden, ist dieser Schlaf alles andere als erholsam. Die beste Lösung, um energiegeladen in den Tag zu starten, ist es deswegen aufzustehen, sobald der Wecker klingelt. Und vor allem ein vitaminreiches Frühstück - das hilft euch nicht nur besser in den Tag, sondern versorgt euch mit genügend Power bis zur Mittagspause.

Die besten Lebensmittel gegen Müdigkeit

Wenn ihr richtig verschlafen seid, können euch bestimmte Lebensmittel dabei helfen, wacher zu werden. Der Trick dahinter? Produkte, die reich an Vitaminen sind und den Körper anregen!

  • Fruchtsaft zum Aufwachen

Um sanft aufzuwachen und mehr Frische in die schwierige Zeit am Morgen zu bringen, solltet ihr auf Obst zurückgreifen! Früchte sind sättigend sowie reich an Vitaminen und Ballaststoffen. Ihr könnt sie mit einem Entsafter auch als Smoothie oder Saft zu euch nehmen.

Um Zeit zu gewinnen, könnt ihr das Obst auch einfrieren und dann morgens im Mixer mit etwas Wasser oder Milch pürieren. Ihr könnt eure Früchte aber natürlich auch im Ganzen essen, etwa eine Nektarine, einen Apfel, Beeren, eine Kiwi oder eine Banane.

  • Ein Heißgetränk als Energiespender

Sehr viele Menschen schwören auf ihren morgendlichen Kaffee, doch dieser ist nicht die beste Lösung, um elegant in den Tag zu starten. Je mehr Kaffee man nämlich trinkt, umso mehr büßt er an Wirksamkeit ein. In weiterer Folge trinken wir immer mehr Kaffee, was angesichts der empfohlenen täglichen Höchstmenge nicht sehr gut ist.

Greift deshalb besser zu grünem Tee oder zu belebenden Kräutertees mit Gewürzen oder Ingwer, wie etwa Chai. Diese Getränke versorgen euch mit Energie und geben euch einen langsamen, aber nachhaltigen Boost, der euch nicht gleich Herzklopfen bereitet.

  • Vollkornprodukte

Ob Müsli, Granola oder Brot – ihr müsst lediglich eine Regel befolgen: Es sollten Vollkornprodukte sein. Lasst das gewöhnliche Weizenmehl links liegen und wählt lieber Produkte aus anderen Mehlsorten (Dinkel, Roggen, Vollkorn, Buchweizen ...), Vollkorngetreide und Ölfrüchte wie Mandeln.

Eine Möglichkeit für euer Frühstück wäre etwa Naturjoghurt mit Vollkorngetreide und Nüssen oder eine Scheibe Vollkornbrot mit Mandelmus. Wenn ihr lieber herzhaft frühstückt, bietet sich eine Scheibe Vollkornbrot mit Schinken und Frischkäse an. Damit stellt ihr sicher, dass ihr den Vormittag ohne Müdigkeitseinbruch übersteht!

  • Superfoods

Superfoods können euch auch jede Menge Energie spenden. Matcha, Spirulina, Açaï, Kurkuma und Ginseng sind eure besten Partner für einen energievollen Morgen. Gebt etwas davon in euren Smoothie, euer Müsli, euren Tee oder auf euer Brot!

Achtung, diese Lebensmittel sind kontraproduktiv!

Nun wisst ihr alles über die wichtigsten Energiespender, aber Achtung, manche Lebensmittel haben genau die gegenteilige Wirkung.

Industriell hergestellter Fruchtsaft, übermäßig gesüßtes Müsli, süßes Gebäck, süße Kakaocreme oder ein Marmeladebrötchen sind wahre Energiefresser.

Sie enthalten nämlich schlechte Kohlenhydrate: Diese bewirken, dass ihr euch kurz nach dem Essen wach fühlt, aber ein paar Stunden später sorgen sie für einen langsameren Organismus und ihr habt erst recht mit Müdigkeit zu kämpfen. Deswegen sind diese kurzkettigen, schnellen Kohlenhydrate so gefährlich – ihr solltet sie nur in Ausnahmefällen zu euch nehmen!

Von Sarah Kirsch
Letzte Änderung
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen