Er legt etwas Ungewöhnliches in die Waschmaschine. Der Effekt ist genial!
Er legt etwas Ungewöhnliches in die Waschmaschine. Der Effekt ist genial!
Er legt etwas Ungewöhnliches in die Waschmaschine. Der Effekt ist genial!
Weiterlesen

Er legt etwas Ungewöhnliches in die Waschmaschine. Der Effekt ist genial!

In Waschmaschinen können sich Ablagerungen, unangenehme Gerüche und auch Schimmel bilden. Einmal im Monat ist deshalb ein Reinigungswaschgang in der leeren Waschmaschine angesagt. Dafür braucht ihr keinen Spezialreiniger: So geht's ganz einfach!

Waschmaschine sauber machen mit Spülmaschinentab

Nehmt einfach zwei normale Spülmaschinentabs und geht wie folgt vor:

- Legt die beiden Tabs in das Waschmittelfach

- Wählt ein heißes Programm ohne Vorwäsche (90 °C oder 95 °C)

- Schaltet die leere Waschmaschine ein!

- Wiederholt den Vorgang einmal im Monat

Dieser Reinigungsvorgang entfernt Kalkablagerungen und beugt Gerüchen vor.

Gerüchen vorbeugen: Waschmaschine offen stehen lassen

Ein weiterer Tipp zur Waschmaschinenpflege: Um die Feuchtigkeit aus dem Inneren der Waschmaschine entweichen zu lassen, lasst die Ladeluke und das Waschmittelfach der ausgeschalteten Waschmaschine immer offen stehen. So kann die Maschine innen trocknen.

Von Fred Eilig
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen