Unglaublicher Stunt: Weißer Hai springt in Südafrika 4 Meter hoch
Unglaublicher Stunt: Weißer Hai springt in Südafrika 4 Meter hoch
Weiterlesen

Unglaublicher Stunt: Weißer Hai springt in Südafrika 4 Meter hoch

Das Team der Discovery-Sendung Air Jaws hatte kürzlich das Glück, den Rekordsprung eines weißen Hais auf Video festzuhalten.

Diese faszinierenden Bilder sind eine Premiere und mit Sicherheit eine große Freude für alle Liebhaber von Meerestieren. Im Rahmen der Discovery-Sendung Air Jaws begibt sich ein Team von Wissenschaftlern nach Seal Island vor der Küste Südafrikas, um den weißen Hai beim sogenannten "Breaching" zu beobachten. So bezeichnet man eine Jagdmethode, bei der die Schnelligkeit und Kraft dieses Raubtieres in vollen Maßen zum Ausdruck kommen.

Der Feind lauert in der Tiefe

Gut möglich, dass ihr bisher noch nicht vom Breaching gehört habt, denn es handelt sich, dabei um eine Jagdmethode, die der weiße Hai nur vor den Küsten Kapstadts ausübt, um die zahlreichen dort lebenden Robben zu fangen.

Das große Raubtier wartet am Meeresgrund, bis seine Beute auftaucht, dann schießt es mit Höchstgeschwindigkeit hoch und aus dem Wasser. So prallt der Hai gegen seine Beute, die er sich anschließend beim Herunterstürzen packt.

Ein Weltmeister im Springen

Der Haiexperte Chris Fallows hat das Glück den gewaltigen Sprung mit einer speziellen Kamera aufzunehmen. Wie ihr im unten stehenden Video sehen könnt, legt der Hai einen gewaltigen Sprung hin, der von den Experten von Air Jaws auf etwa 15 Fuß geschätzt wird, was etwa 4,5 Metern entspricht.

Auch wenn diese Jagdtechnik ziemlich beeindruckend ist, sind die Robben den Raubtieren nicht völlig schutzlos ausgeliefert, denn sie haben ihre eigene Taktik entwickelt, um ihnen zu entkommen. Sie durchqueren den Bereich nur in einer Gruppe und sobald ein Hai auftaucht, strömen sie auseinander. Wenn sie dem Hai zu nah sind, versuchen sie möglichst an seine Seiten zu schwimmen, um seinen Bissen zu entkommen.

Von Martin Gerst
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen