Dieses Insekt nutzt Oralsex, um die Weibchen zu beeindrucken

Die Paarungsmethoden verschiedener Tierarten versetzen uns immer wieder in Erstaunen. Wir müssen feststellen, dass der Oralsex auch die kleinen Tiere verführt...

Oralsex ist nicht nur bei Menschen üblich beim Geschlechtsverkehr. Auch viele Tierarten praktizieren ihn, manchmal auf ungewöhnliche Weise.

Beispielsweise nutzen auch die Primaten, u.a. die Bonobos, sexuelle Gefälligkeiten, um bestimmte Dinge zu erreichen. Wenn Säugetiere zu dieser Sache neigen, tun dies zu unserer Überraschung auch Insekten. Und eine Spezies nutzt Oralsex, um die Dame in ihre Fänge zu locken.

Auch diese Insekten praktizieren das Vorspiel

Forscher:innen haben eine Käferart beobachtet: Schwarzkäfer der Art Platyope mongolica. Dabei stellen sie fest, dass das Männchen dieser Art seine Kieferwerkzeuge benutzt, um die Genitalien des Weibchens zu reizen!

Mit anderen Worten, er würde ihr einen Cunnilingus anbieten, um sich mit ihr fortzupflanzen. Laut der Chinese Academy of Agricultural Sciences reagiert das Weibchen mit einem suggestiven Hüftschwung, der auf sexuellen Appetit hindeutet. Es handelt sich dabei jedoch nicht um eine romantische Verführung.

Oralsex hat seine Bedeutung bei der Fortpflanzung dieser Käfer

Diese Balz hat also durchaus ihre Bedeutung für die Fortpflanzung dieser Käfer. Wenn das Weibchen von der genetischen Ausstattung, die das Männchen für ihre Nachkommenschaft bieten könnte, enttäuscht ist, begnügt sich das Männchen nach diesem oralen Sexualakt mit dem Ghosting, wie die New York Post berichtet.

Um die Bedeutung des Oralsexes genauer zu beobachten, entfernten die Forscher:innen bei einigen Männchen die Kieferpalpen und beobachteten, dass die Anzahl der Koitusfälle und deren Dauer nach dieser Entfernung deutlich zurückgingen. Das zeigt, dass das Vorspiel nicht nur bei der menschlichen Spezies von Bedeutung ist...

Dieses Tier kann sogar Haie töten Dieses Tier kann sogar Haie töten