Touristenmagnet: Auto parkt 47 Jahre lang auf dem gleichen Parkplatz

Ein Rentner parkt sein Auto 47 Jahre lang an derselben Stelle im norditalienischen Conegliano und wird jetzt zu einer kleinen Berühmtheit.

Touristenmagnet: Auto parkt 47 Jahre lang auf dem gleichen Parkplatz
Weiterlesen
Weiterlesen

Kann ein einfaches Auto ein historisches Denkmal werden? Dies ist nun in Italien der Fall! Ein Rentner stellt sein Auto 1974 auf einem Platz vor einem Zeitungskiosk ab und bewegt es 47 Jahre lang nicht. Das Auto wird schnell zur Attraktion von Conegliano und quasi Teil des Kulturerbes der Stadt mit 30.000 Einwohnern.

Er hat sein Auto 47 Jahre lang an derselben Stelle geparkt

Angelo Fregolent ist ein 94-jähriger italienischer Rentner, der in Conegliano in der Nähe von Venedig lebt. Der ehemalige Ladenbesitzer wird dank seines Lancia Fulvia von 1970 zu einem Internet-Hit. Er beschließt, ihn vor dem Kiosk zu parken, in dem er damals mit seiner Frau arbeitet.

Cnews berichtet, dass das Fahrzeug als Lagerraum gedacht war und daher in den ersten Jahren nicht bewegt wurde. Nur, dass aus den Jahren Jahrzehnte wurden. Schließlich wird das Auto über 47 Jahre lang nicht mehr bewegt. Es ist sogar auf Google Maps zu sehen und wurde zu einem der Symbole der Stadt, die einer der schönsten Orten Italiens ist, und zu einer echten Touristenattraktion für Besucher.

Im Oktober abgeschleppt

Leider gehen ungewöhnliche Geschichten nicht immer gut aus. Wie die lokalen Medien berichten, muss der Oldtimer am 20. Oktober von einem Abschleppwagen abtransportiert werden, womit das fast fünfzig Jahre andauernde Parken ein Ende findet.

Es sind Straßenbauarbeiten geplant, und das Fahrzeug ist schlicht und ergreifend im Weg. Angelo sperrt sich nicht gegen das Abschleppen seines Wagens, sagt aber, er wolle nicht, dass sein Lancia "wie Schrott behandelt wird". Die gute Nachricht für den Rentner ist, dass sein Auto restauriert und anschließend in der Stadt ausgestellt werden soll.

Road Rage: Mann parkt über zwei Parkplätze, dann erwartet ihn eine böse Überraschung Road Rage: Mann parkt über zwei Parkplätze, dann erwartet ihn eine böse Überraschung