Profee: Wie gut ist die neue Mischung aus Kaffee und Protein?

Auf TikTok braut sich ein neuer Trend zusammen. Der Hashtag #proffee hat bereits 10 Millionen Aufrufe auf der Social-Media-Plattform erhalten und es werden immer mehr. Aber was steckt hinter dem Kaffee-Protein-Gemisch namens Profee?

Proteine sind im Trend. Egal ob Nudeln, Brot, Reis, Müsli oder Kekse: Alles Mögliche ist mittlerweile mit speziellen Eiweißzusätzen erhältlich. Dass nun auch mit Protein angereicherter Kaffee (Profee) für Schlagzeilen sorgt, ist daher nicht allzu verwunderlich.

Ein Cocktail ohne festes Rezept

Dabei gibt es keine festen Regeln für die Herstellung von Profee. Zu den Grundlagen gehört ein Eiweißshake, der mit schwarzem Kaffee gemischt wird. Einige fügen Süßstoff, andere Sirup hinzu. Manche verwenden auch Proteinpulver statt fertiger Shakes. Eigentlich ist fast alles möglich.

Carolyn Cohen, integrative Ernährungsberaterin und Gesundheitscoach für funktionelle Medizin, sagt in Ihrem Podcast Wellness While Walking:

In der TikTok-Welt, in der Proffee sich durchgesetzt hat, bedeutet dies in der Regel einen Proteinshake, der über einen Cold Brew oder Eiskaffee gegossen wird, aber eigentlich kann es jede Art von Kaffee mit Proteinzusatz sein.

Auf die richtige Mischung kommt es an

Grundsätzlich gibt es an Profee nichts auszusetzen, denn das Getränk besteht hauptsächlich aus zwei wertvollen Inhaltsstoffen: Kaffee, der reich an Antioxidantien ist sowie Protein, das Energie liefert und den Muskelaufbau unterstützt.

Die verwendeten Zutaten entscheiden letztlich über die Qualität des Profees, denn Eiweißpulver und -shakes können sehr unterschiedlich sein. Am besten sind einfache pflanzliche oder milchbasierte Eiweißmischungen. Bunte Shakes mit Geschmacksrichtungen, Zusätzen und Farbstoffen sind dagegen weniger empfehlenswert.

Am besten ist es, die Zutatenliste möglichst kurz halten. Abhängig von den jeweiligen Vorlieben, Allergien und Zielen eignen sich einige Zutaten eventuell besser als andere, aber der Zuckergehalt sollte bei der Herstellung von Profee immer möglichst gering sein.

Kimberly Rose Francis, eine eingetragene Ernährungsberaterin, erklärt gegenüber der HuffPost:

Schauen Sie sich die Portionsgröße und den prozentualen Tageswert des zugesetzten Zuckers auf dem Etikett mit den Nährwertangaben an - so können Sie herausfinden, wie viel zugesetzter Zucker in einem bestimmten Proteinpulver enthalten ist.In der Regel sollten Sie ein ungesüßtes Proteinpulver wählen.

Ein praktisches Supplement für Sportler

Wer sich viel bewegt, kann definitiv von Profee profitieren, da Protein lange satt hält und den Körper mit viel Energie versorgt. Wer seinen Tag mit einem Eiweißkaffee beginnt, gibt seinem Körper den nötigen Treibstoff, um nach einer Anstrengung sofort neue gesunde Zellen zu bilden und aufzubauen.

Das Koffein im Profee steigert wiederum die Leistungfähigkeit, was sich positiv auf das Durchhaltevermögen im Training oder bei der Arbeit auswirkt. Gleichzeitig versorgt der im Profee enthaltene Eiweißshake den Körper auch mit wichtigen Kohlenhydraten.

thumbnail
Ein eisgekühlter Profee: So schmeckt der Protein-Kaffe am besten Calvin Chan Wai Meng@Getty Images

Grundsätzlich ist Profee also eine gute Möglichkeit, um auf einfache Weise mehr Eiweiß zu konsumieren. Wichtig ist bei der Herstellung möglichst hochwertige Zutaten zu verwenden und das Trendgetränk in Maßen zu genießen.

Da der Profee so lecker ist, besteht die Gefahr zu viel davon zu konsumieren. Koffein in hohen Mengen kann jedoch zu Nervosität, Schlafstörungen und anderen unangenehmen Nebenwirkungen führen.

Auch interessant:

"High Protein"-Produkte: Das sagen Experten zu dem neuen Food-Trend

Koffein mit Proteinpulver: Arzt warnt vor gefährlichen Nebenwirkungen von viralem TikTok-Drink "Profee"

Proteinshakes nach dem Training: Nur für bestimmte Männer sind sie eine gute Idee

Diese Menge an Kaffee löst Migräne aus Diese Menge an Kaffee löst Migräne aus