Aus diesem Grund solltest du öfter Schwimmen gehen

Für einen gesunden Körper und Geist empfiehlt es sich, regelmäßig schwimmen zu gehen. Wenn du noch ein paar konkretere Gründe brauchst, bist du hier genau richtig.

Aus diesem Grund solltest du öfter Schwimmen gehen
Weiterlesen
Weiterlesen

Du brauchst kein olympischer Schwimmer wie Michael Phelps zu sein, um deinen Nutzen aus dem Sport zu ziehen. Menschen jeden Alters, egal welcher Herkunft und mit unterschiedlichstem Erfahrungsgrad können schwimmen gehen.

Schwimmen gehört zu den wenigen Sportarten, die man schon von klein auf und bis ins hohe Alter betreiben kann. Also warum wagst du nicht mal einen Versuch?

Es ist nie zu spät, von all den Nutzen zu profitieren, den Schwimmen zu bieten hat. Schwimmen ist perfekt für deine mentale und körperliche Gesundheit.

Es ist ein Sport mit geringer Belastung, der mehr Widerstand bietet, als Übungen an Land und hat einen therapeutischen, abkühlenden Effekt auf den Körper, der zahlreiche Vorteile mit sich bringt.

Schwimmen verbessert das soziale Wohlbefinden

Schwimmen ist eine soziale Sportart. Schwimmer jeden Alters können zusammen Unterricht nehmen und trainieren oder mit einem Trainer im Schwimmbad üben.

Selbst zuhause ist ein Pool ein Ort, wo man Zeit mit der Familie verbringt oder Freunde einlädt. Eine Studie hat herausgefunden, dass es die mentale Gesundheit fördert, Training und soziale Kontakte zu verbinden.

Die Studienteilnehmenden waren danach weniger ängstlich und depressiv. Schwimmer:innen werden zielgerichteter in ihrem persönlichen und professionellen Leben.

Schwimmen bietet Kindern und Erwachsenen Ziele. Sei es nun die Bahnzeit, die verbessert werden soll oder die Erholung nach einem Unfall in der Wasser-Reha:

Der Schlüssel liegt im Setzen und Erreichen von Zielen. Diese Fähigkeit, die die Menschen im Schwimmbad lernen, ist eine Fähigkeit, die sie auch außerhalb des Beckens nutzen können.

Schwimmen macht klüger

Regelmäßige körperliche Betätigung wie Schwimmen verbessert das Erinnerungsvermögen und das Gedächtnis. Das hilft nicht nur im Klassenzimmer, sondern auch im fortgeschrittenen Alter.

Regelmäßiges Training reduziert Entzündungen und Insulinresistenzen im Gehirn, was das Wachstum neuer Zellen anregt. Schwimmen verbessert außerdem die Laune und hilft gegen Angst- und Stresszustände, was das Gehirn dabei unterstützt, effizienter zu arbeiten.

Im Vergleich zum Joggen kann man beim Schwimmen mehr Kalorien verbrennen. Wenn du eine Stunde schwimmst, kannst du bis zu 715 Kalorien verbrennen, beim Joggen mit einer Geschwindigkeit von etwa 8 km/h verbrennst du in der gleichen Zeit nur 606 Kalorien.

Falls du Kontaktlinsen hast, solltest du sie übrigens lieber ausziehen, bevor du ins Becken steigst. Hast du dich außerdem schonmal gefragt, ob Sport bei Depressionen helfen kann?

Gesunder Sport: Zu dieser Tageszeit solltet ihr am ehesten Sport treiben Gesunder Sport: Zu dieser Tageszeit solltet ihr am ehesten Sport treiben