Ihr 13-jähriger Sohn ist spielsüchtig. Jetzt füttert sie ihn sogar!

Ihr 13-jähriger Sohn ist spielsüchtig. Jetzt füttert sie ihn sogar!

Diese Mutter muss ihren 13-jährigen Sohn füttern, der von Videospielen abhängig ist, während seines 48-stündigen Gaming-Marathons. Er weigert sich, die Augen vom Bildschirm zu nehmen, um zum essen.

Lilybeth Marvel (37) sagt, dass sie sich schon vor zwei Jahren Sorgen gemacht hat, als ihr Sohn Carlito Garcia anfängt, oft und lange Zeit in einem Cybercafé in Nueva Ecija auf den Philippinen zu verbringen, so die Daily Mail.

Das Video zeigt Carlito beim Essen. Klingt erstmal unspektakulär, aber schaut euch unbedingt das Video an. Carlito isst nämlich nicht selbst, er wird von seiner Mama gefüttert. Der Junge wird beim Zocken plötzlich ganz aufgeregt und kann nicht einmal seine Augen vom Bildschirm oder seine Hände von der Tastatur nehmen, während seine Mutter ihn füttert.

Die Mutter hört man zu Carlito sagen: "Mein armes Kind. Hier, iss jetzt.“ Sie fragt das Kind auch, ob es Vitamine einnehmen möchte, die ihm seine Großmutter geschickt hat, weil sie befürchtet, dass er unterernährt wird.

Der Teenager kommt aus der Schule und verbringt den Tag allein "wie ein Zombie“ mit dem Spielen seines Lieblingsspiels Rules of Survival. Seine Mutter, eine Masseurin, und ihr Mann, ein Wachmann, nehmen den Jungen sogar von der Schule, um den Sohn von seiner Sucht zu heilen. Die besorgte Mutter bittet nun im Internet um Hilfe.

Auch interessant
Pfeiffersches Drüsenfieber: Für diese Altersgruppe kann es besonders gefährlich werden

Seht euch das Video oben an mit den beunruhigenden Bildern dieser Mutter, die ihren Sohn füttert, weil er sich weigert, das Spielen von Videospielen einzustellen. 

Juliane Kretsch-Oppenhovel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen