Deutsche Discounter in Gefahr? Russland schmiedet Pläne gegen Aldi und Lidl
Deutsche Discounter in Gefahr? Russland schmiedet Pläne gegen Aldi und Lidl
Deutsche Discounter in Gefahr? Russland schmiedet Pläne gegen Aldi und Lidl
Weiterlesen

Deutsche Discounter in Gefahr? Russland schmiedet Pläne gegen Aldi und Lidl

Ein russischer Discount-Riese hat es auf Ostdeutschland abgesehen. Das Ziel? Der Deutschen liebste Supermärkte: Aldi und Lidl!

Es vor Kurzem hat eine Stichprobe ergeben, dass Aldi und Lidl gar nicht die günstigsten Supermärkte in Deutschland sind. Jetzt folgt die nächste Hiobsbotschaft: Es droht harte Konkurrenz aus Russland!

„TS Markt“ bald in Ostdeutschland?

Unter dem Namen „TS Markt“ will der russische Einzelhandelsgigant „Torgservis“ gleich in mehreren Bundesländern einsteigen, nämlich in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin und Brandenburg. Das berichtet das Branchenblatt „Lebensmittelzeitung“.

Gegenüber „Sputnik“ bestätigt eine Sprecherin die Pläne: „Wir befinden uns derzeit in Deutschland noch im organisatorischen Aufbau. Wir haben viel vor.“ Viel vor? Klingt ganz so als müssten sich Aldi, Lidl & Co. warm anziehen. Denn an Kapital mangelt es den Russen nicht: Rund 1,5 Milliarden Euro erwirtschaftet „Torgservis“ pro Jahr in Russland.

Doch Branchenkenner bleiben skeptisch: Der Discount-Markt gilt als hart umkämpft und gut besetzt. Das Konzept von „Torgservis“ dürfte einfach ausfallen: Mit ihren Läden würden sie in Deutschland mit „einem schlichten Angebot“ und „sehr günstigen Preisen“ um Kunden buhlen. Ganz so, wie es Aldi und Lidl anfangs auch gemacht haben.

Von Fred Eilig
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen