Giuliano Stroe, das stärkste Kind der Welt mit 13 Jahren

Giuliano Stroe, das stärkste Kind der Welt mit 13 Jahren

Man nennt ihn "Das stärkste Kind der Welt". Mit gerade einmal 13 Jahren ist Giuliano Stroe bereits Bodybuilder. Aber laut Experten kann sein extremes Training verheerende Auswirkungen haben. 

Im Alter von zwei Jahren hebt er bereits Gewichte. Mit sechs Jahren macht er 20 Liegestützen, ohne mit den Füßen den Boden zu berühren. 

Heute ist Giuliano Stroe 13 und sieht aus wie ein Bodybuilder im Mini-Format. Seinen Körper hat er von seinem Vater, der ihm Trainingseinheiten auferlegt, die für ein Kind wirklich sehr hart sind. Dieser gibt übrigens an, das Bodybuilding werde bei ihnen "vom Vater an den Sohn" weitervererbt. Sein zweiter Sohn, Claudio, elf Jahre alt, zieht mit Stolz nach.

Nicht gut für Entwicklung 

Solche Muskulaturen sind für Kinder jedoch nicht normal und ein solches Zwangstraining erscheint übertrieben für so kleine Jungen. Aber das größte Problem ist die Gesundheit von Giuliano und Claudio. Die Gesundheitsexpertin Silvia Treviño bestätigt dies auf der Seite Cuatro: "In diesem Fall, in dem die körperliche Belastung für das biologische Alter der Kinder zu groß wird, verliert das Training seine positiven Effekte auf das Skelett und wird ungesund, da es das Wachstum des Kindes beeinträchtigt." Sie fügt hinzu, dass "diese Art von Training schlimme Folgen für die Entwicklung der Knochen und Muskeln haben kann." Der Vater, Iulian, will die Gefahr seines Handelns nicht sehen und lässt seine Kinder weiter trainieren, damit sie so muskulös wie möglich werden. 

• Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen