Aus und vorbei: Wie du eine Freundschaft richtig beendest

Der Verlust einer Freundschaft ist eine schwierige Angelegenheit, über die viele Menschen nicht sprechen.

Wir sind uns alle einig, dass das Ende von romantischen Beziehungen wahnsinnig wehtun, egal ob man verlassen wird oder selbst verlässt. Aber das Ende von Freundschaften ist genauso schmerzhaft, wenn nicht noch schmerzhafter. Es handelt sich wahrscheinlich um jemanden, den du seit Jahren oder Jahrzehnten kennst und der dir in manchen Fällen näher steht als die Familie. Die Beendigung einer Freundschaft ist ein einschneidender Verlust, über den leider weniger gesprochen wird als über die Beendigung einer Beziehung.

Eine Freundschaft beenden

Wenn es um Freundschaften geht, gibt es kaum Vorlagen dafür, wie man sie beendet. Die Psychologin Akua Boateng erklärt Women's Health:

Freundschaften können eine wichtige Rolle für die allgemeine geistige und emotionale Gesundheit spielen. Wenn sie enden, ist das eine große Umstellung. Viele Menschen fragen sich, wie sie ohne die Unterstützung dieser Freundschaft zurechtkommen sollen.

Aber manchmal müssen bestimmte Freundschaften einfach aus verschiedenen Gründen enden. Wenn wir zu dieser Erkenntnis kommen, verschwinden wir oft langsam aus dem Leben der Menschen oder beenden eine jahrelange Freundschaft indem wir einen Streit anfangen oder die Person ignorieren.

Wenn du eine Freundschaft beenden musst

Du bist nicht verpflichtet, mit jemandem ein Leben lang befreundet zu sein. Wenn die Freundschaft dich nicht mehr weiterbringt oder du das Gefühl hast, ihr entwachsen zu sein, gibt es laut Psychology Today verschiedene Möglichkeiten, sie zu beenden. Wenn du sicher bist, dass ein Gespräch über verletzte Gefühle die Freundschaft nicht wiederbeleben wird, solltest du Folgendes tun:

Sprich mit der anderen Person. Triff eine Entscheidung darüber, wie du es der Person sagen möchtest : Von Angesicht zu Angesicht, per Telefon, SMS oder Brief. Gib der Person Raum, um zu antworten, wenn sie es braucht.

Lasse die Person wissen, dass du ihre Anwesenheit in deinem Leben schätzt, aber dass du aus den genannten Gründen nicht weiter befreundet sein kannst.

Erlaube dir schließlich, um die Freundschaft zu trauern, auch wenn es richtig war, sie zu beenden. Nimm für einige Zeit keinen Kontakt auf und widerstehe der Versuchung, die Person in den sozialen Medien zu suchen.

Auch interessant:

Du bist in den 20ern? Mit diesen raffinierten Tipps kannst du schon mit 40 in Rente gehen

Suchtpsychologe verrät: Dieser Tipp hilft am besten, um mit dem Rauchen aufzuhören

Ehemaliger Mönch verrät 3 Tipps, um sich im Lockdown nicht einsam zu fühlen

Aus dem Englischen übersetzt von Ohmymag UK

Psychologie: Das ist die positive Seite vom Hochstapler-Syndrom Psychologie: Das ist die positive Seite vom Hochstapler-Syndrom