Kein McDonald's mehr auf Island: Der Zerfall des letzten verkauften Burgers im Live-Stream
© evemilla / Getty Images

Kein McDonald's mehr auf Island: Der Zerfall des letzten verkauften Burgers im Live-Stream

2009 sperrt in Island die letzte McDonald's-Filiale zu. Seitdem sind dort ein Burger und die dazu servierten Pommes unter einer Glasglocke ausgestellt. Die Zersetzung des Menüs kann live in einem Video verfolgt werden. Seht euch an, wie Pommes und Burger zehn Jahre später aussehen!

Fastfoodketten sind bereits des Öfteren in Bedrängnis gekommen, wie beispielsweise wegen Exkrementen auf Bestellbildschirmen oder Verwechslungen von Inhalt, das besonders bei Vegetariern schlecht ankommt. Doch auch von ihrer Art und Weise wie sie verrotten, versetzen Kunden immer wieder ins Staunen.

sonatali / Getty ImagesLetzter McDonald's schließt bereits vor zehn Jahren in Island

Letzter McDonald's schließt 2009 in Island

2009 beschließt McDonald's Island zu verlassen - ganze 16 Jahre nach der Ersteröffnung einer Filiale auf der Insel. Der Grund? Der finanzielle und wirtschaftliche Niedergang eines Landes, das schwer in der Krise steckt. Seit 2009 kann man daher in Island keine Burger dieser amerikanischen Fast-Food-Kette mehr essen.

Doch ein Burger kann noch bewundert werden. Am 31. Oktober 2009 kauft Hjörtur Smarason ein Menü bestehend aus einem Hamburger und einer Portion Pommes Frites. Er beschließt, es unter eine Glasglocke zu stellen:

Ich habe dieses Menü aufgrund seines historischen Wertes gekauft. Ich hatte gehört, dass sich McDonald's-Produkte nie zersetzen und wollte das überprüfen.

Diese Glocke wandert von Hjörtur Smarasons Garage ins Isländische Nationalmuseum, in eine Jugendherberge der Hauptstadt und schließlich ins Snotra House, eine Pension in Thykkvibaer im Süden Islands.

Die Touristen sind begeistert

Der Hamburger ist zu einer wahren Touristenattraktion geworden. "Menschen aus aller Welt fahren absichtlich einen Umweg [...], vor allem im Sommer, um den Hamburger zu besichtigen", bestätigt der Inhaber der Pension, Sigurdur Gylfason.

Auch interessant
Deshalb solltet ihr es lassen, neben eurem Handy einzuschlafen

Für all jene, die nicht bis nach Island reisen können, gibt es die Möglichkeit, wie 400.000 weitere Menschen Tag für Tag die Zersetzung des McDonald's-Menüs live über diesen Link zu beobachten. Ihr werdet überrascht sein, in welchem Zustand sich der Burger befindet, denn selbst zwanzig Jahre später hält sich der Burger überraschend gut!

Maximilian Vogel
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen