Mario Barth im Konflikt mit dem Gesetz: Es geht um schlappe 220.000 Euro

Mario Barth im Konflikt mit dem Gesetz: Es geht um schlappe 220.000 Euro

Mario Barth gibt sich gerne volksnah. So ein richtiger Durchschnittsbürger ist er dann allerdings doch nicht. Seine Luxus-Villa im noblen Kitzbühel bringt ihm momentan sogar ziemlich viel Ärger ein.

Comedian Mario Barth sorgt nicht nur mit seinen Shows für Aufruhr, sondern auch sein Privatleben sorgt für die ein oder andere Schlagzeile. Vor Kurzem wird bekannt, dass die Freundin des Comedians nicht so ganz zufrieden mit dessen körperlicher Verfassung ist, jetzt kommt heraus: Er hat auch finanziellen Ärger.

Luxus-Villa in Kitzbühel

Schon seit einiger Zeit bringt das Luxusanwesen des gebürtigen Berliners viel Streit und Sorgen mit sich. Bei den Bauarbeiten seiner Villa soll laut Intouch "das Nachbargrundstück Schaden genommen haben. Das wurde für Barth richtig teuer: Er musste der Nachbarin 170.000 Euro zahlen.

Nun aber verklagt der Comedian die Baufirma und den Bauleiter, die sich um sein Haus in Österreich kümmern. Von denen möchte er ganze 220.000 Euro, da diese an der Klage der Nachbarin schuld sein.

Nachbarin will Schadenersatz

Ob das allerdings reichen wird, ist noch nicht klar. Eigentlich möchte die Nachbarin des Promis nämlich eine noch höhere Summe als Schadenersatz einstreichen: 638.000 Euro soll die Dame von dem Comedian verlangen.

Auch interessant
Wertvolle 2-Pfennig-Münze: Wer diese D-Mark noch hat, ist um 5.000 Euro reicher

Durch die Bauarbeiten gäbe es Risse im Haus und es hätten sich auch Probleme mit ihren Fenstern eingestellt. Die Verhandlung nimmt im November ihre Fortsetzung: Wird der Frau recht gegeben, könnte Barth bedauern, nur 220.000 Euro von den Erbauern seines Hauses gefordert zu haben.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen