Verrücktes erstes Date in Quarantäne: Mann plant es mit einer Drohne
Verrücktes erstes Date in Quarantäne: Mann plant es mit einer Drohne
Verrücktes erstes Date in Quarantäne: Mann plant es mit einer Drohne
Weiterlesen

Verrücktes erstes Date in Quarantäne: Mann plant es mit einer Drohne

Von Thomas Schmitt

Jeremy Cohen hat eine unglaubliche Geschichte zu erzählen: Trotz Quarantäne schafft er es, eine ihm unbekannte junge Frau auf ein Date einzuladen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Seine Ideen sind an Kreativität nicht zu überbieten.

Da soll noch einer sagen, während der Quarantäne könne man keine neuen Leute kennenlernen. Jeremy Cohen beweist uns allen, dass das Gegenteil der Fall ist. Seine Geschichte ist einfach unglaublich.

Mysteriöse Tänzerin auf dem Nachbardach

Der junge Fotograf ist in seinem Appartement in Brooklyn, New York, isoliert und weiß nicht, was er mit seiner Zeit anfangen soll. Plötzlich sieht er auf dem gegenüberliegenden Hausdach eine junge Frau ausgelassen tanzen. Er weiß sofort: Ich muss sie kennenlernen.

Tatsächlich war ich seit bestimmt einem Jahr nicht mehr bei einem Date. Ich glaube, ich habe mich einfach nach etwas sozialem Kontakt gesehnt, und das Rumsitzen in meiner Wohnung hat mir das nötige Maß an Kreativität verliehen.

Die braucht er auch. Schließlich kann er in Quarantäne nicht einfach rübergehen und bei ihr klingeln. Doch Jeremy verfügt über die nötige Ausrüstung, um mit der mysteriösen Tänzerin des Nachbardaches Kontakt aufzunehmen: Auf ein Stück Papier schreibt er seine Telefonnummer und befestigt es an seiner Drohne. Diese fliegt er vom Balkon aus zur jungen Frau.

Daten in Quarantäne ist möglich, alles was ihr braucht, ist eine Drohne.  Dennis Fritzenktter / EyeEm / Getty Images

Date trotz Quarantäne

Und diese lässt mit einer Antwort nicht lange auf sich warten. Eine Stunde später schreibt sie Jeremy zurück. Ihr Name ist Tori und sie ist beeindruckt von seiner Entschlossenheit. Die beiden einigen sich sogar darauf, zusammen zu Abend zu essen. Das ist in der Quarantäne allerdings nicht ganz einfach.

Doch wieder hat Jeremy eine coole Idee. Zusammen mit Toris Mitbewohnerin plant er die Details. Zum Schluss sitzt er bei einem Glas Rotwein auf seinem Balkon, und Tori auf ihrem. Beim gemeinsamen Essen sind die beiden über FaceTime verbunden. So datet man richtig zur Coronazeit!

Nach einem unterhaltsamen Abend zu zweit ist sich Jeremy sicher: Er möchte seine neue Bekanntschaft in Person treffen. Aber dabei muss er natürlich auch an ihre Gesundheit denken, man darf die Umstände nicht vergessen, unter denen die beiden sich kennengelernt haben.

Erstes persönliches Treffen

Kurzerhand organisiert der Fotograf einen gigantischen Plastikball, den er draußen aufbläst und hineinklettert. So begibt er sich zu Toris Haustür und versucht sein Glück. Sogar an einen Blumenstrauß und Desinfektionsmittel hat er gedacht.

Tori ist wieder begeistert und die beiden machen zusammen einen Spaziergang durch ihr Viertel. Mittlerweile schreiben immer mehr Leute Jeremy positive Nachrichten als Reaktion auf ein weltweit viral gegangenes Video, dass seine Story dokumentiert. Darüber freut sich der New Yorker enorm.

Es macht mich glücklich zu wissen, dass Leute sich für mich freuen, aber noch wichtiger ist, dass die Geschichte Menschen etwas gibt, dass sie in dieser dunklen Zeit aufheitert. Wenn sie anderen Freude macht, macht es mir Freude.

Da können wir ihm nur zustimmen. Und die Daumen drücken, dass ihre Beziehung, sobald die Coronakrise an uns vorbeigezogen ist, weitergehen wird. Viel Glück, Jeremy und Tori!

Social Distance Relationships

You never now when your love story could start! Special Thanks To: Jeremy FB | IG @jermcohen TikTok @jeremycohen Tori IG @toricigs Photography IG @maxwellswift

Posted by Goodful on Tuesday, March 31, 2020

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen