Zahn-OP mit unangenehmen Folgen: Frau aus Texas (USA) hat unerwartet starke Nachwirkungen

Ein Model aus Texas wollte sich die Zähne verschönern lassen - was die Mutter von drei Kindern jedoch sicherlich nicht erwartet hatte, waren die starken Schwellungen, Blutergüsse und Schmerzen, die sie danach erleiden musste.

Frau, Zahn-OP, Implantate, Schwellungen, Verfärbungen
© mediaphotos@Getty Images
Frau, Zahn-OP, Implantate, Schwellungen, Verfärbungen

Zähne gehören zu den wichtigsten Bestandteilen unseres Körpers. Sie sauber zu halten ist nicht nur für das Aussehen wichtig, sondern vor allem auch für die eigene Gesundheit - nicht umsonst geben Zahnärzt:innen immer wieder Tipps, wie man Zähne und Zahnfleisch richtig pflegen kann, um Krankheiten und Beschwerden vorzubeugen.

Auch kosmetische Eingriffe werden nicht selten vorgenommen. So hat es auch eine junge Mutter aus dem US-Bundesstaat Texas gemacht. Da ihre Zähne infolge einer Essstörung während ihrer Kindheit stark beschädigt worden sind, hat sich das Model Jessica Macko für einen Eingriff entschieden, der ihr wieder ein strahlendes Lächeln ins Gesicht zaubern würde. Auf Schmerzen und Schwellungen war sie zwar vorbereitet gewesen - nicht jedoch auf das Ausmaß der Beschwerden, mit denen sie später dann tatsächlich zu kämpfen hatte.

Unerwartete Nachwirkungen

Wie der Münchener Merkur, die New York Post sowie das Magazin Metro berichten, entschied sich die 44-jährige für All-on-4-Implantate. Diese werden je zu zweit in Ober- und Unterkiefer eingesetzt, um dann die neuen Zähne zu stabilisieren. Dieser Eingriff dauert in der Regel mehrere Stunden und ist natürlicherweise mit starken Schwellungen, Schmerzen und Verfärbungen der Haut verbunden.

All dessen war sich Jessica bewusst, für ihre neuen Zähne wollte sie das auch gerne in Kauf nehmen. So unterzog sie sich der Operation am 2. April diesen Jahres. Einen Tag nach dem Eingriff begann ihr Gesicht allerdings immens anzuschwellen, einen weiteren Tag später bildeten sich dunkle Verfärbungen. Das Video, das sie am vierten Tag nach der Operation veröffentlichte, zeigt das ganze Ausmaß der Schwellungen. "Ich sehe aus wie ein Monster", erklärt sie.

@jessicamacko

#allonfour#dentist#dental#advice#help#allonfourdentalimplants#viral

♬ original sound - Jessica Macko

Empfehlung trotz Beschwerden

Doch dabei blieb es nicht, wie sie berichtet. "Ich hatte richtig Angst. Das wurde einfach mit jeder Stunde schlimmer. Ich tendiere zwar dazu, schnell Blutergüsse zu bekommen, aber so etwas habe ich noch nie erlebt." Die Schwellungen und Verfärbungen erstreckten sich nach und nach über ihr Kinn, ihren Hals, ihre Nase und schließlich bis unter ihre Augen. Hinzu kamen unsägliche Schmerzen. Die ganze erste Woche über konnte sie nicht wirklich schlafen oder essen.

Dennoch ist Jessica froh, den Eingriff vorgenommen zu haben - sie erfreut sich an ihrem neuen Lächeln und empfiehlt tatsächlich auch anderen, sich die Implantate trotzdem einsetzen zu lassen, wenn sie das wollen. "Es ist so eine tolle Möglichkeit, die so vielen Menschen hilft. Ich empfehle die OP zu 100 %. Dass es bei mir so schlimm war, war ein Einzelfall." Auch bei ihr begannen die Schwellungen nach der ersten Woche bereits abzuklingen und nun ist sie einfach froh, es durchgestanden zu haben.

Auch interessant:

Empfindliche Zähne bei kaltem Wetter: So kommt es dazu

Nach dem Zähneputzen solltet ihr nie den Mund mit Wasser ausspülen: Das ist der Grund

Darum ist Zähneputzen unter der Dusche nicht gut für deine Gesundheit

Verwendete Quellen:

Metro: "‘Dental implants gave me bruising so bad I looked like a human inkblot test’"

Münchener Merkur: "'Wie ein Monster': Model lässt sich Zähne implantieren – und hat heftige Nebenwirkungen"

New York Post: "My dental implants caused brutal bruising and left me looking like a monster"

TikTok: @jessicamacko

Frau geht zum Zahnarzt: Schlechte Angewohnheit führte zu Ausfall ihrer Zähne Frau geht zum Zahnarzt: Schlechte Angewohnheit führte zu Ausfall ihrer Zähne