Covid-Impfung: Starke Nebenwirkungen meist erst nach der zweiten Dosis
Covid-Impfung: Starke Nebenwirkungen meist erst nach der zweiten Dosis
Covid-Impfung: Starke Nebenwirkungen meist erst nach der zweiten Dosis
Lire la vidéo
Weiterlesen

Studie zeigt: Starke Nebenwirkungen treten meist erst nach der zweiten Impfung auf

Studien haben gezeigt, dass bei den meisten Patienten nach der zweiten Dosis die stärkeren Nebenwirkungen auftreten.

Immer mehr Patienten berichten, dass sie nach ihrer zweiten Corona-Impfung deutlich stärkere Nebenwirkungen erlebt haben als nach der ersten.

Stärkere Nebenwirkungen nach der zweiten Impfung

Befragte geben an, dass sie sich nach der ersten Impfung krank fühlten, doch erst im Anschluss an die zweite Impfung traten bei den meisten von ihnen Symptome wie Fieber, Müdigkeit, Kopfschmerzen und Schmerzen an der Injektionsstelle auf. Experten erklären jedoch, dass dies ein gutes Zeichen ist. Normalerweise braucht das Immunsystem eine Weile, um die chemische Reaktion zu verarbeiten, die eine Impfung im Körper auslöst.

Dr. Sharon Nachman ist Leiter der Station für pädiatrische Infektionskrankheiten am Stony Brook Children’s Hospital in New York und er erklärt, dass das Immunsystem bei der zweiten Impfung schon deutlich widerstandsfähiger ist:

Für gewöhnlich sieht man nach der zweiten Dosis stärkere Reaktionen. Das können wir auch bei Tetanus-Impfungen oder anderen Impfstoffen für Erwachsene wie der Zoster-Impfung beobachten. Allerdings hatten wir auch viele Patienten, die nach der ersten Dosis eine Reaktion gezeigt haben und sich deswegen auf stärkere Reaktionen nach der zweiten Impfung vorbereitet haben und dann nichts hatten.

Verursacht einer der Impfstoffe mehr Nebenwirkungen?

Die Nebenwirkungen von Covid-19-Impfungen lassen in der Regel innerhalb von 48 Stunden nach. Insbesondere bei jungen Menschen sind diese ausgeprägter, weil ihr Immunsystem noch nicht so stark und noch nicht vollständig ausgebildet ist. Interessanter Weise zeigen Daten aus den USA, dass allergische Reaktionen an der Injektionsstelle häufiger bei dem Moderna-Impfstoff auftreten als nach der Biontech-Impfung.

Sieben Prozent der Patienten zwischen 18 und 55 Jahren meldeten infolge der ersten Biontech-Impfung Fieber, im Vergleich zu 31 Prozent nach der zweiten Dosis. Bei Moderna bekam ein Prozent nach der ersten Impfung Fieber, im Vergleich zu 17 Prozent nach der zweiten Dosis.


Mehr