Mann macht 40 Tage Bier-Diät: Seine körperliche Veränderung ist krass (Fotos)

Er liebt Bier über alles und beschließt, sich 40 Tage lang nur von diesem Gebräu zu ernähren. Diese "Bier-Diät" hat eine krasse Verwandlung zur Folge... aber seht am besten selbst!

Mann macht 40 Tage Bier-Diät: Seine körperliche Veränderung ist krass (Fotos)
Weiterlesen
Weiterlesen

Wer dauerhaft abnehmen will, muss viel Disziplin haben und Entbehrungen aushalten. Nicht so bei dieser Diät, da darf ordentlich Bier getrunken werden! Aber ob diese Diät so gesund ist? Seht am besten selbst...

Fastenzeit mal anders

Die Fastenzeit ist für viele voll im Gange - letztes Jahr hat sich der US-Amerikaner Del Hall für diese Zeit im Jahr eine ganz besondere Challenge überlegt: Er ernährt sich ausschließlich von Bier und Wasser - ganz ohne feste Nahrung!

Sein Ziel: Die auf Alkohol basierte Diät soll ihm dabei helfen, überschüssige Pfunde loszuwerden. Die Diät zeigt erstaunlicherweise ihre Wirkung: Er nimmt innerhalb von 30 Tagen beeindruckende 15 Kilo ab! Unglaublich, wie die Kilos nur so purzeln, obwohl man sich Biertrinker eher mit einem Bierbauch vorstellt.

Del Hall in seinem Element als "Beer Influencer".

Ist das gesund?

Del hält seine Veränderung und seine tägliche Ernährung auf Instagram fest. Auf den Fotos ist er meist mit einem Bier in der Hand zu sehen, mit unterschiedlichen Arten, Marken und Geschmäckern. So hat Del sogar genug Abwechslung!

Ob die Diät wirklich gesund ist, bleibt allerdings fraglich. Angeblich hat ein Arzt Del bei seiner Bier-Kur begleitet und beraten, doch wir empfehlen keinen Selbstversuch! Denn bisher gibt es keine Studien über sogenannte "Bier-Diäten" und gesundheitliche Folgen können somit nicht ausgeschlossen werden.

Er selbst fühlt sich nach 40 Tagen "Bier-Diät" weniger geschlaucht, klar im Kopf und ohne Entzündungen im Bauch. Auch diese Rentnerin besteht auf ihr Bier am Tag, doch bei ihr sind es sogar 20 Liter!

Neu ist die Idee des Bierfastens keineswegs, auch früher haben Mönche schon in dieser Zeit des Jahres mit Verzicht auf feste Nahrung gefastet und für ihre flüssige Nahrungsmittelzufuhr ein eigenes Bier gebraut. Heute noch wird Bier als "flüssiges Brot" bezeichnet, da es sehr nahrhaft ist.