Seltene Fehlbildung: Darum haben Eva Braun und Hitler nie miteinander geschlafen
Seltene Fehlbildung: Darum haben Eva Braun und Hitler nie miteinander geschlafen
Weiterlesen

Seltene Fehlbildung: Darum haben Eva Braun und Hitler nie miteinander geschlafen

Die Beziehung zwischen Adolf Hitler und Eva Braun hat 16 Jahre gedauert. Fast zwei Jahrzehnte, in denen das Paar angeblich nie Sex hatte. Hier kommt die Erklärung dafür.

Immer wieder tauchen neue Details zu den Lebens- und Todesumständen von Adolf Hitler auf. Sein Tod und sein Leben, sowie seine Liebesbeziehung zu Eva Braun werden immer wieder untersucht. Bei diesen historischen Untersuchungen tauchen immer wieder Details auf, die Licht ins Dunkel bringen.

Amerikanischer Professor enthüllt neue Details

Der amerikanischer Professor Thomas Lundmark hat sich mit dem Eheleben von Hitler und Eva Braun auseinandergesetzt. Dabei enthüllt er einen bislang unbekannten Aspekt der Beziehung zwischen dem Diktator und seiner berühmten Frau.

Der Jura-Professor hat sich mit dem Leben Eva Brauns beschäftigt und eine Biographie über sie geschrieben. Dabei machte er eine überraschende Entdeckung. In seinem Buch schreibt der Professor, dass das Paar in den 16 Jahre ihrer Beziehung niemals miteinander geschlafen hat.

Braun litt an seltener Krankheit

Laut Professor Lundmark hatte diese Abstinenz medizinische Ursachen. Er erklärt, dass Eva Braun unter einer extrem seltenen Fehlbildung der Vagina litt, dem Mayer-Rokitansky-Küster-Hauser-Syndrom (MRKH).

Dabei handelt es sich um das teilweise oder völlige Fehlen der Vagina und des Uterus, welches auch mit Anomalien am Skelett, den Nieren, dem Gehör und sogar am Herzen einhergehen kann. Das MRKH-Syndrom, das schon bei der Geburt eines Kindes vorhanden ist und durch einen Fehler in der Entwicklung ausgelöst wird, hat das Paar also daran gehindert, Geschlechtsverkehr mit Penetration zu haben.

Seine Liebe war einzigartig

Dieses Syndrom ist laut Professor Lundmark aber nicht die einzige Erklärung für die fehlende Intimität des Paares. Er erläutert, Hitler habe Eva Braun gesagt, er könne NUR Deutschland lieben und sich nicht zu fleischlichen Gelüsten hinreißen lassen, aus Sorge darum, sich von seiner Mission ablenken lassen.

Sie soll ihrem Übersetzer Folgendes anvertraut haben: "Schon allein der Gedanke an körperlichen Kontakt würde eine Schädigung seiner Mission bedeuten."

Eva Braun und Adolf Hitler Keystone / Freier Fotograf@Getty Images
Von Sarah Kirsch
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen