Frau trinkt 4 Jahre lang 20 Red Bull pro Tag: So extrem verändert sich ihr Körper
Frau trinkt 4 Jahre lang 20 Red Bull pro Tag: So extrem verändert sich ihr Körper
Frau trinkt 4 Jahre lang 20 Red Bull pro Tag: So extrem verändert sich ihr Körper
Weiterlesen

Frau trinkt 4 Jahre lang 20 Red Bull pro Tag: So extrem verändert sich ihr Körper

Mary Allwood, eine junge Mutter aus Devon, trinkt 20 Dosen Energydrinks pro Tag. Ihr Körper verändert sich dadurch extrem. Aufgrund ihrer Sucht landet die Britin letzen Endes in einer Klinik.

Es gibt viele Süchte, so müssen einige andauernd neue Tattoos haben, andere wiederum können nicht ohne Schönheits-OPs. Mary Allwood ist in einem noch jungen Alter regelrecht von Energydrinks abhängig.

Sie gibt an, 2.800 Euro im Jahr für das Getränk ausgegeben zu haben. Eine Sucht, die sich als gesundheitsgefährdend erweist. In letzten Studien wurde sogar Bleichmittel darin gefunden.

"Die Folgen waren mir egal"

Abgesehen von den Leberschäden verändert sich auch Marys gesamter Körper stark. Sie nimmt enorm zu und muss laut Telegraph wegen des zuckerhaltigen Getränks von Kleidergröße 44 auf Kleidergröße 52 umsteigen. Mary gibt außerdem an, sie habe ausschließlich Energydrinks getrunken. Und das gut sechs Jahre lang.

Lieber mal zu Apfelschorle greifen, ist besser für den Körper PhotoAlto/James Hardy@Getty Images

Mit starken Schmerzen landet sie schließlich im Krankenhaus. Dort wird Mary umgehend operiert. Nach und nach bekommt sie ihre Sucht in den Griff und trinkt immer weniger Energy Drinks.

Jetzt klärt sie andere Menschen über möglich Risiken auf - schließlich war es kein Selbstexperiment wie im Fall dieses Mannes, der einen Monat lang mehrere Dosen Cola täglich trinkt.

Radikales Umdenken

Mary denkt sogar ziemlich radikal über das Getränk: "Alleine der Gedanke daran, dass es jeder einfach so im Supermarkt kaufen kann, beunruhigt mich. Ich denke, es steht auf einer Stufe mit Alkohol und Zigaretten."

Wir drücken Mary auf jeden Fall die Daumen und hoffen, dass sie nie wieder zu einer der Dosen greift. Im Notfall sollte sie lieber zu Kaffee greifen: Der enthält auch Koffein, ist aber in gewissen Mengen sogar noch gut für den Körper.

Von Maximilian Vogel
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen