Ex-Lehrer findet Jahre später heraus, wie er das Leben eines Kindes positiv verändert hat
Ex-Lehrer findet Jahre später heraus, wie er das Leben eines Kindes positiv verändert hat
Weiterlesen

Ex-Lehrer findet Jahre später heraus, wie er das Leben eines Kindes positiv verändert hat

Diese berührende Geschichte zeigt, wie wichtig ein kleiner Akt von Freundlichkeit im schulischen Umfeld sein kann und wie er das Leben von Kindern bis ins Erwachsenenalter berühren kann.

Der Ex-Lehrer teilt seine Geschichte anonym wie The Mirror berichtet, weil sie ihn selbst zu Tränen rührt: Sie führt ihm vor Augen, wie wichtig jede noch so kleine Geste der Nächstenliebe ist.

Eine kleine Geste der Freundlichkeit

An einem Schultag sollte sich für ein junges Mädchen alles ändern: Sie leidet an typischer Angst in der Mittelschule und spricht kaum ein Wort. Ganz in sich gekehrt, schreibt sie während der Schulstunden immer wieder in ein Tagebuch. Dann entscheidet sich der Lehrer eines Tages, dem Mädchen über die Schulter zu schauen und einen Blick auf ihren Text zu werfen.

Was er darin liest, berührt ihn zutiefst: "Ich bin scheiße. Ich bin hässlich. Ich bin blöd. Niemand mag mich. Ich hasse mich. Etc." Ohne viel darüber nachzudenken, entwendet der Lehrer dem Mädchen das Buch und schreibt genau das Gegenteil hinein: "Du bist großartig, du bist schön, du bist intelligent, du wirst geliebt."

Weder sie noch er sprechen groß über den Vorfall, sondern lassen ihn so stehen. Doch bereits in der Schule merkt er einen kleinen Unterschied. Das Mädchen öffnet sich ihm gegenüber, beginnt etwas mehr zu sprechen und verkriecht sich nicht mehr.

Das Mädchen ist berührt von seiner Geste und kommt aus sich heraus.  Maskot@Getty Images

Eine Begegnung, die sein Herz berührt

Dann vergehen Jahre, der Mann ist nicht mehr als Lehrer tätig und dient in der Marine. Zufällig beginnt er ein Gespräch mit einer Frau, die ebenfalls in der Marine arbeitet und sie bemerken, dass sie von der gleichen Gegend stammen.

Wie es das Schicksal will, erkennen die beiden in einem Gespräch, dass die Frau die Cousine jenes Mädchens ist, dem er damals mit seiner freundlichen Geste einen kleinen Schubs in die richtige Richtung gegeben hat.

Zu Tränen gerührt erfährt er von seiner Kollegin, dass das Mädchen heute noch als erwachsene Frau immer wieder seine Worte ansieht, wenn es ihr einmal nicht so gut geht: "Unglaublich, du warst das? Sie hat immer noch dieses Notizbuch. Sie schaut es ab und zu an, um sie durch die harten Zeiten zu bringen."

Die Reaktionen in den sozialen Medien sind durchwegs positiv und betonen, wie wichtig es ist, eine solche Art von Lehrern in der Schule zu haben: "Wir benötigen mehr Lehrer und Menschen wie dich. Danke, dass du die Person bist, die du bist."

So auch dieser Lehrer, der seinem Schüler durch eine selbstlose Aktion das Leben rettet. Ein anderer User schreibt: "Lehrer investieren in unsere Zukunft mit viel mehr als nur dem Akt des Lehrens - sehr gut gemacht."

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen