Covid-19: Gleich drei neue Symptome entdeckt!
Covid-19: Gleich drei neue Symptome entdeckt!
Covid-19: Gleich drei neue Symptome entdeckt!
Weiterlesen

Covid-19: Gleich drei neue Symptome entdeckt!

Von Alma Feliz

In einer Ende März veröffentlichten Studie warnen Wissenschaftler vor drei neuen Covid-19-Symptomen, von denen bis zu 15 Prozent der Infizierten betroffen sind.

Seit nun mehr einem Jahr lernen wir mit jedem Tag etwas Neues über Covid-19. Mittlerweile wurden schon zahlreiche Symptome indentifiziert und wie es scheint, sind wir diesbezüglich noch lange nicht am Ende.

In einer am 22. März 2021 im International Journal of Audiologyveröffentlichten Studie haben britische Wissenschaftler nun weitere Symptome herausgearbeitet, auf die ihr achten solltet.

Hörverlust, Schwindel, Tinnitus ...

Wir alle kennen die bekanntesten Symptome von Covid-19: Fieber, Husten, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.

Doch mit der Zeit haben sich immer mehr und vor allem spezifischere Symptome in die Liste eingereiht, wie zum Beispiel der Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn oder die Corona-Zunge.

Außerdem warnten verschiedene Quellen davor, dass andere Symptome auftreten, wenn man sich bei einer Mutation infiziert.

Und wie es scheint, können wir nun drei neue Symptome zu der Liste hinzufügen. Denn wie britische Wissenschaftler herausfanden, kommt es bei einigen Infizierten auch zu Hörverlust (7,6%), Schwindel (14,8%) und Tinnitus (7,2%).

Langzeitfolgen von Covid-19 erforschen

Seit einigen Monaten laufen nun schon zahlreiche Studien zu den Langzeitschäden von Covid-19, auch Long Covid genannt. Denn wie sich zeigt, ist die Krankheit mit dem Rückgang der Viruslast noch lange nicht überstanden.

Auch bei milden Verläufen ist das nicht zwingend der Fall. Die neu entdeckten Symptome machen dies einmal mehr deutlich. Deshalb weisen die Wissenschaftler auf die Wichtigkeit von genauen klinischen Studien zu den Langzeitfolgen von Covid-19 für das Gehör hin.

Denn wie bereits bekannt ist, können auch andere Virusinfektionen wie Masern oder Mumps zu Hörverlust führen. In diesem Sinne erklärt Ibrahim Almufarrji, Ko-Autor der Studie:

Was wir wirklich brauchen, sind Studien, die Covid-19-Fälle mit beispielsweise Patienten vergleichen, die wegen anderer gesundheitlicher Beschwerden ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

Ein neuer Blickwinkel, um die Situation zu betrachten, könnte im Hinblick auf Long Covid und die Leiden zahlreicher Patienten eine neue Perspektive eröffnen.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen