Alternative zur Corona-Impfung könnte uns sofort immun machen
Alternative zur Corona-Impfung könnte uns sofort immun machen
Alternative zur Corona-Impfung könnte uns sofort immun machen
Weiterlesen

Alternative zur Corona-Impfung könnte uns sofort immun machen

Britische Wissenschaftler entwickeln zurzeit ein Medikament, welches alle bislang hergestellten Impfstoffe in den Schatten stellen könnte. Wie funktioniert das "Wundermittel"? Und was macht es so viel effektiver als eine Impfung?

Stehen wir kurz vor dem nächsten großen Schritt der Corona-Bekämpfung? Britische Wissenschaftler machen zurzeit Experimente zu einer Behandlungsart, die der Pandemie vielleicht schon schneller ein Ende bereiten könnte, als wir zunächst angenommen haben.

Doch es ist kein Impfstoff oder die vielversprechende Pille aus Bayern, an dem das Team der University College London Hospitals arbeitet. Stattdessen entwickeln sie ein ganz spezielles Medikament.

Antikörper-Therapie einer Impfung überlegen?

Die nun getestete Antikörper-Therapie bietet viele Möglichkeiten zu der herkömmlichen Impfung. Das Ziel: Schon bald könnte die Verabreichung des Medikaments sofortige Immunität gegen das Virus verleihen.

Schon bald wird sich zeigen, ob das Medikament wirksamer als der Corona-Impfstoff sein kann.  Images By Tang Ming Tung@Getty Images

Die Vorteile liegen auf der Hand. Personen, die zusammen mit einem infizierten Menschen leben, könnten so blitzartig vor einer Erkrankung bewahrt werden. Dr Catherine Houlihan, eine der Leiterinnen der Untersuchungen, führt gegenüber dem Guardian aus:

Wenn wir beweisen können, dass diese Behandlung funktioniert und somit verhindern, dass Menschen, die dem Virus ausgesetzt sind, weiter an Covid-19 erkranken, wäre dies eine aufregende Ergänzung zum Arsenal der Waffen, die zur Bekämpfung dieses schrecklichen Virus entwickelt eingesetzt werden.

Testphase hat begonnen

Aktuell laufen die ersten Tests, die die Wirksamkeit des neuen Wundermittels beweisen sollen. Dazu wird Freiwilligen, die nachweislich Kontakt mit einem Covid-Betroffenen hatten, das Medikament verabreicht. Schließlich beobachten die Wissenschaftler, ob die Testpersonen selbst Corona-Symptome entwickeln.

Bisher gehen die Forscher davon aus, dass das Mittel eine Immunität gegen das Virus für sechs bis zwölf Monate aufrechterhalten kann. Danach müsste es dann wieder eingenommen werden. Ist das neue Medikament also der Impfung überlegen? Houlihan erklärt:

Wir könnten den Studienteilnehmern, die dem Virus ausgesetzt waren, sagen: Ja, Sie können den Impfstoff haben. Aber wir könnten ihnen nicht sagen, dass sie dadurch vor der Krankheit geschützt seien, weil es dann schon zu spät ist.

Ob die Antikörper-Therapie wirklich auf den Markt kommt, muss sich erst noch zeigen. Zunächst werden die Wissenschaftler ihre Tests abschließen müssen, um die genaue Wirksamkeit und auch mögliche Nebenwirkungen bestimmen zu können. Doch die Anstrengungen des britischen Teams zeigen: Die Auswahl an Möglichkeiten zur Bekämpfung der Pandemie wird immer größer!

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen