Seit er sich an diese Regeln hält, spart er jeden Monat über 400 Euro. Rechne es selber nach

  • Wasser: Wir sollen täglich 2 Liter Wasser trinken. Das kann ganz schön ins Geld gehen. Wenn es sich in deiner Region anbietet, steige auf Leitungswasser um. Denn das ist fast kostenlos. Geldersparnis pro Monat: 25 Euro
  • Essen gehen: Wer mehr selber kocht, spart unglaublich viel Geld. Pro Restaurantbesuch kann man locker 20 Euro pro Person rechnen. Gehst du aus Bequemlichkeit 2x pro Woche essen, dann macht das 160 Euro. Geldersparnis pro Monat: 160 Euro
  • Kaffeepads: Padmaschinen sind beliebt. Doch das ständige Nachkaufen von Kaffeepads geht ordentlich ins Geld. Du kannst sie aber auch ganz einfach selber machen. Padhüllen kaufen und mit Kaffeepulver befüllen. Geldersparnis pro Monat: 30 Euro
  • Einkaufsliste: Wer ohne Plan einkaufen geht, kauft unnötige Sachen und gibt dadurch mehr Geld aus. Schreibe also vor deinem Einkauf eine Liste und halte dich daran. Geldersparnis pro Monat: Was kosten Chips und Schokolade? ;)
  • Stromfresser: Geräte verbrauchen Strom, auch wenn sie gar nicht in Betrieb sind. Daher empfehlen wir eine Mehrfachsteckdose mit einem An/Aus-Schalter. Wer sie benutzt, kann Strom und Geld sparen!

Bist du ein echter Sparfuchs oder eher immer klamm zu Monatsende? Mit diesen einfachen Tricks kannst du im Alltag eine Menge Geld sparen, ohne auf etwas verzichten zu müssen. Das ist nur so dahingesagt? Nein, rechne es selber nach!

Nicht jeder ist ein Weltfußballer wie Ronaldo und kann nur so mit Geld um sich werfen. Manchmal steht man am Ende des Monats eher ziemlich knapp da und fragt sich, wo das ganze Geld geblieben ist. Doch oft summieren sich kleinere Ausgaben schnell und unbemerkt zu einem größeren Betrag. Dabei kann man mit ein paar ganz einfachen Tricks vermeiden, dass das Geld nur so davonplätschert - und das sogar ohne auf etwas verzichten zu müssen.

Kleine Gesten in den eigenen vier Wänden - große Wirkung 

Auch interessant
Alkohol: Darum gibt man betrunken mehr Geld aus

Am besten fangt ihr bei euch in der Wohnung mit dem Sparen an. Nehmt euch z.B. vor, eure Stromrechnung zu reduzieren: Indem ihr das Ladekabel nicht mehr in der Steckdose lasst oder andere Geräte nicht auf Standby setzt, sondern ausschaltet, werdet ihr den Unterschied in der Rechnung merken - denn das sind Stromkosten, die sich unbemerkt summieren. Ein noch einfacherer Trick hierfür ist die Mehrfachsteckdose, bei der ihr mit einem einfachen Umlegen des Schalters gleich mehrere Geräte auf einmal ausschaltet. Auch mit der richtigen Benutzung einer Heizung lässt sich viel Geld sparen. Lest euch am besten unsere ausführlichen Tipps in der Galerie durch und euer Sparschwein kann sich freuen. 

 

• Sarah Kirsch
Das sind die 10 reichsten Menschen in der Geschichte der Menschheit

Das sind die 10 reichsten Menschen in der Geschichte der Menschheit


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen