Haus des Geldes: Neymar spielt in der 3. Staffel, ohne dass es jemand bemerkt hat!

Haus des Geldes: Neymar spielt in der 3. Staffel, ohne dass es jemand bemerkt hat!

Fußballstar Neymar enthüllt ein überraschendes Geheimnis: Er hat in zwei Episoden der dritten Staffel der beliebten Netflix-Serie "Haus des Geldes" mitgespielt. Eine Offenbarung, die seine Anhänger und Fans der Serie unerwartet trifft, zumal niemand seine Anwesenheit bemerkt hat. Bei der Enthüllung hat er sich etwas Besonderes einfallen lassen.

Rot gekleidet und mit einer Maske von Salvadore Dali im Gesicht hat sich Neymar Jr. gerade seinen Traum erfüllt: "Ich konnte (....) an meiner Lieblingsserie teilnehmen. Und jetzt kann ich Joao mit allen teilen! Danke an Haus des Geldes", enthüllt der 27-jährige Fußballer auf seinem Twitter-Account das gut gehütete Geheimnis.

Eine unerwartete Ankündigung

Der Stürmer, der 222 Millionen Euro teurer für Paris Saint-Germain spielt, hat einen Gastauftritt in der dritten Staffel von "Haus des Geldes" und spielt den brasilianischen Mönch mit Namen Joao. In den Episoden sechs (3'44) und acht (2'08), die am 19. Juli 2019 auf Netflix veröffentlicht wurden, erklärt Neymar gegenüber Berlin in der Abtei, in der ein Teil der Handlung stattfindet, dass er "Fußball oder Feiern" nicht mag und fügt hinzu: "Bei der Weltmeisterschaft bete ich immer für unsere Auswahl."

Seit der Veröffentlichung seines Posts wurde Neymars Tweet mehr als 14.000 Mal geteilt und hat viel Aufregung und einiges Lächeln hervorgerufen. Tatsächlich, nach Gerüchten über seinen Transfer, hat Neymar Jr. auf den Hashtag #nuevofichaje bestanden, der so viel wie "Neuzugang" bedeutet. Ein ironisches Augenzwinkern, das seinen Fans gefällt. Hier sein Tweet:

Geschnittene Szenen

Aber wie konnte der berühmte Stürmer von Paris Saint-Germain bis zu Neymars Twitter-Enthüllung nicht erkannt werden? Ein Monat lang wurde die Serie bereits ausgestrahlt und über eine Million Menschen haben die neuen Folgen bereits gesehen und doch ist es niemanden gelungen, Neymar in der Rolle des Mönchen mit der Dali-Maske zu erkennen. Doch das aus gutem Grund, so ein Sportjournalist des französischen Senders LCI:

"Neymars Szenen in der dritten Staffel von "Haus des Geldes" wurden zum Zeitpunkt der Vergewaltigungsklage, die er erhalten hatte, von den Episoden sechs und acht herausgeschnitten, bevor sie von Netflix wieder integriert wurden."

Nach seinem Tweet antwortete die offizielle Seite der Serie: "Willkommen im Team." Vielleicht ein Druck, den Transfer von Neymar nach Spanien einzuleiten? Nichts könnte weniger sicher sein.

Maximilian Vogel
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen