Lüge, Quarantäne um Novak Djokovic: Netflix enthüllt die Hintergründe der Affäre

Seit Beginn des Jahres 2022 steht Novak Djokovic im Mittelpunkt der Nachrichten. Während seine Teilnahme an den Australian Open noch unklar ist, will ihn Netflix durch seine Saison begleiten, um eine Reportage über ihn zu drehen.

Die neue Tennis-Saison beginnt für die Nummer eins der Welt seltsam. Nachdem er Anfang Januar verkündet hatte, dass er eine medizinische Ausnahmegenehmigung erhalten hatte, um ohne Impfungen an den Australian Open teilnehmen zu können, wurde der Serbe schließlich an der australischen Grenze von den Behörden festgenommen und in Haft genommen.

Start bei Australian Open weiter offen

Zwar wurde Djokovic aus dieser Abschiebehaft entlassen und trainiert derzeit, um seinen Titel in Melbourne zu verteidigen, doch sein Schicksal ist noch nicht bekannt und er könnte jeden Tag aus Australien ausgewiesen werden und somit nicht am ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres teilnehmen.

Nach Informationen der englischen Zeitung Daily Mail verfolgt ihn Netflix derzeit, um nach dem Vorbild der Formel 1 eine Reportage über seine Saison 2022 zu drehen.

Exklusive Bilder auf Netflix?

Wenn sich diese Information als wahr herausstellt, bedeutet dies, dass der Streaming-Anbieter bisher unveröffentlichtes Material über den Spieler während seiner Reise nach Australien besitzt.

Derzeit haben sich weder Novak Djokovic und seine Familie noch der amerikanische Riese zu dieser Meldung geäußert, aber es könnte sein, dass die Dokumentation viel über den Mann mit den 20 Grand-Slam-Titeln enthüllt.

Netflix-Party: Das steckt hinter der perfekten Quarantäne-Beschäftigung Netflix-Party: Das steckt hinter der perfekten Quarantäne-Beschäftigung