David Beckham nach ungewöhnlichem Verbot in China zensiert

Das chinesische Sportministerium trifft eine sehr spezielle Entscheidung über das Aussehen der Spieler der chinesischen Fußballnationalmannschaft.

Tätowier-Verbot

Während die weltweite Pandemie immer weiter zunimmt und die Verbände damit beginnen, in mehreren Ligen wie in Deutschland den Ausschluss von der Öffentlichkeit einzuführen, hat China offensichtlich andere Sorgen.

Das Sportministerium hat den Spielern der Männer-Nationalmannschaft verboten, Tattoos zu tragen, und fordert sogar diejenigen, die bereits welche haben, auf, sie zu entfernen. Aber was ist der Grund für diese neue Regelung?

China ist der Meinung, dass das Tragen von Tätowierungen bei Männern deren Männlichkeit verletze und ein Imageproblem für Li Xiaopengs Mannschaft darstellen würde.

David Beckham in China zensiert

David Beckham ist dank seiner großartigen Karriere in England bei Manchester United und bei Real Madrid ein internationaler Fußballstar und damit einer der bekanntesten und beliebtesten Fußballspieler der Welt.

Es ist nicht das erste Mal, das China das Spieler zensiert. Die Tattoos des Engländers haben China bereits in der Vergangenheit gestört. Sein Können schien hierbei unwichtig zu sein. Viel wichtiger war es ihnen, die Tattoos, die David am Oberköper trägt, zu verstecken.

Die Regierung hat kürzlich während eines Berichts im staatlichen chinesischen Fernsehen den ehemaligen Mittelfeldspieler, der unter anderem bei Paris Saint-Germain spielte, aufgrund seiner zahlreichen Tätowierungen unscharf gestellt.

Der Besitzer des Vereins Inter Miami, für den Blaise Matuidi aktuell spielt und der das Finale der EM 2021 nach dem Führungstreffer der Three Lions aufgeheizt hatte, muss sich vermutlich keine Sorgen um sein Image in China machen.

Aus einem absurden Grund ist Pokémon in China immer noch verboten! Aus einem absurden Grund ist Pokémon in China immer noch verboten!