Darum schmeckt Coca-Cola bei McDonald's anders als aus der Flasche

Ihr habt es vermutlich schon gemerkt: Die Coca-Cola, die bei McDonald's verkauft wird, scheint nicht so zu schmecken wie die Coca-Cola aus dem Laden. Aber warum ist das so?

Darum schmeckt Coca-Cola bei McDonald's anders als aus der Flasche
Weiterlesen
Weiterlesen

McDonald's steckt voller Geheimnisse und Mysterien. Da gibt es dieses geheime Produkt, das niemand kennt... Es gibt eine Erklärung, warum man bei McDo immer nach dem Kassenbon fragen sollte, und inwiefern die Fas-Food-Produkte vom goldenen M die Umwelt verschmutzen (die Erklärung gibt's im Video oben).

Aber heute wollen wir uns mit einem anderen Thema beschäftigen: Warum schmeckt die Coca-Cola, die bei McDonald's serviert wird, nicht wie die Coca-Cola, die man im Laden kaufen kann?

Es gibt sogar mehrere Gründe für den unterschiedlichen Geschmack. Auf seiner Website behauptet McDonald's, dass es sich genau an die "von Coca-Cola aufgestellten Richtlinien hält und alle Schritte durchläuft, um sicherzustellen, dass es genauso schmeckt wie aus der Flasche".

So werden "das Wasser und der Sirup von Coca-Cola vorgekühlt, bevor sie mit dem richtigen Verhältnis von Sirup in die Wasserspender gegeben werden, damit das Eis schmelzen kann".

Man muss auch wissen, dass die Wasserspender gekühlt werden, damit die Getränke beim Servieren immer so kühl wie möglich sind. All diese Faktoren führen dazu, dass die Cola etwas anders zu schmecken scheint als im Supermarkt oder im Restaurant.

Ein weiteres Detail spielt diesem Umstand in die Hände: Die bei McDonald's erhältlichen Strohhalme sind im Durchmesser breiter als gewöhnliche Strohhalme, wodurch das Getränk laut der Kette "direkt die Geschmacksnerven erreicht".

McDonald’s-Mitarbeiter erklären, mit welchem Trick ihr weniger zahlt und frischere Produkte serviert bekommt McDonald’s-Mitarbeiter erklären, mit welchem Trick ihr weniger zahlt und frischere Produkte serviert bekommt