Erste Vorfälle an goldener Erdogan-Statue mitten in Deutschland

Erste Vorfälle an goldener Erdogan-Statue mitten in Deutschland

Auf dem Platz der Deutschen Einheit steht er mit warnend erhobenem Zeigefinger: eine goldene Statue vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Was wie eine wahnsinnige Aktion anmutet, hat in Wahrheit jedoch einen ganz anderen Hintergrund. 

Schon am frühen Morgen sorgt die goldene Statue für Aufregung: Mitten auf dem Platz der Deutschen Einheit in Wiesbaden steht Erdogan mit erhobenem Zeigefinger. Die einen nutzen die Chance, um sich samt türkischer Flagge vor dem Goldjungen ablichten zu lassen, andere beschmieren die Staue mit Worten wie „türkischer Hitler“ und „Fuck you“.

Hintergrund ist eine Kunst-Aktion 

Auch interessant
Nach Freilassung: So scharf schießt Yücel jetzt gegen Merkel

Die Statue wurde im Rahmen einer Aktion des Kunstfestivals „Wiesbaden Biennale“ ausgestellt, das dieses Jahr unter dem Motto „Bad News“ läuft. Eine Sprecherin der Stadt erklärt: „Die Stadt hat im Rahmen der Kunstaktion das Aufstellen einer menschenähnlichen Statue und eines Containers genehmigt. Dass es sich dabei um eine Erdogan-Figur handeln würde, war nicht klar.“ Auch die Polizei ist mittlerweile über die Aktion informiert: „Wir wissen von dem Vorfall und schauen, wie sich das im Laufe des Tages entwickelt. Bis jetzt gab es noch keine Straftat, die im Bezug auf die Aktion passiert ist“, so ein Polizeisprecher. Was mit der Statue passiert, soll wohl im Laufe des Tages geklärt werden. 

 

Feline Daniel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen