MHD: Diese Lebensmittel kann man auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum noch verzehren
MHD: Diese Lebensmittel kann man auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum noch verzehren
MHD: Diese Lebensmittel kann man auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum noch verzehren
Weiterlesen

MHD: Diese Lebensmittel kann man auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum noch verzehren

Beim Blick in den Kühlschrank stellt man manchmal fest, dass man nur noch abgelaufene Produkt hat. Ihr entscheidet euch dazu, alles wegzuwerfen. Abgesehen davon, dass das Verschwendung von Lebensmitteln ist, macht ihr ganz sicher auch noch einen zweiten Fehler!

In Deutschland werden pro Jahr und pro Kopf über 50 Kilo Lebensmittel weggeworfen. In den USA landen 40 Prozent der gekauften Produkte in der Mülltonne.

Lebensmittelverschwendung reudzieren

Diese Lebensmittelverschwendung könnte reduziert werden, wenn sich Verbraucher auch mal über das offizielle Haltbarkeitsdatum hinwegsetzen würden, denn viele Produkte sind auch nach dem Ablauf noch lange genießbar.

Ist das Mindesthaltbarkeitsdatum verstrichen, bestehen zumeist keine Gesundheitsrisiken, es sei denn, der Geschmack, die Farbe oder die Textur des Produktes haben sich verändert.

Keine Gesundheitsrisiken

Dies bestätigt eine Ernährungsspezialistin und fügt hinzu, dass "man deutlich weniger Risiken eingeht, wenn man ein Produkt isst, dessen Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist, als wenn man eines zu sich nimmt, das schlecht gelagert wurde."

Viele Lebensmittel können also noch gegessen werden, nachdem das Haltbarkeitsdatum überschritten ist. Es gibt dazu einige Empfehlungen:

Konservendosen

Der Name ist Programm – ihr könnt sie noch mehrere Jahre nach dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums aufbewahren, solange sie nicht verformt, aufgebläht, beschädigt oder verrostet sind.

Trockenprodukte (Mehl, Püree, Cornflakes...)

Hier gilt dasselbe wie bei Konservendosen. Achtet darauf, sie trocken aufzubewahren und verschließt die Behälter gut, damit keine Bakterien eindringen können.

Schokolade

Bei Schokolade gibt es kein Problem mit einer langen Aufbewahrung, solange an der Oberfläche keine feine, weiße Schicht entsteht. Wenn diese sich gebildet hat, ist es zu spät und ihr müsst eure Schokoladentafel wegwerfen.

Sterilisierte Milch

Sterilisierte Milch ist bis zu zwei (oder länger) nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum noch trinkbar. Die einzigen Unterschiede, die festzustellen sind, sind eine Veränderung des Geschmacks und ein Rückgang der enthaltenen Vitamine und Mineralien im Produkt.

Tiefkühlprodukte

Eingefroren sind Lebensmittel lange Haltbarkeit. Bei hausgemachten Tiefkühlprodukten solltet ihr allerdings sechs Monate nicht überschreiten.

Eier

Es hängt davon ab, was ihr damit machen wollt. Hart gekochte Eier könnt ihr bis zu vier Wochen aufbewahren. Wenn ihr die Eier für einen Kuchen verwenden wollt, solltet ihr sie spätestens 23 Tage nach dem Legedatum verwenden.

Für weich gekochte Eier braucht ihr ganz frische Eier. Wenn die Schale leicht gerissen ist, können Mikroben eindringen und sich im Inneren des Eis vermehren. Das Ei muss dann weggeworfen werden. Generell sollten Eier nicht gewaschen werden, da dann leichter Keime durch die Schale eindringen können.

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen