Fans sauer auf Donald Trump: Der ehemalige US-Präsident hat sich boostern lassen

Donald Trumps Anhänger sind sauer. Immer wieder werden sie von ihrem Idol enttäuscht. Nun fällt er ihnen sogar in Sachen Impfungen in den Rücken.

Fans sauer auf Donald Trump: Der ehemalige US-Präsident hat sich boostern lassen
Weiterlesen
Weiterlesen

Für den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump hagelt es in Dallas Kritik, diesmal jedoch aus den eigenen Reihen.

In einem Interview mit dem ehemaligen Fox-News-Moderator Bill O'Reilly erklärt Donald Trump am vergangenen Sonntag, dass er bereits seine Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus erhalten habe.

So schnell ändern sich Meinungen

Dieses Geständnis kommt bei seinen Fans, von denen viele zu den Corona-Leugnern zählen sollen, gar nicht gut an.

Bereits Mitte August hatte sich der ehemalige US-Präsident bei seinen Anhängern unbeliebt gemacht, als er sich für eine Impfung aussprach.

Trump der größte Corona-Leugner?!

Dabei hatte Donald Trump selbst lange Zeit zumindest das Ausmaß der Bedrohung, die von dem Virus ausgeht, geleugnet.

Sogar als er selbst an Covid-19 erkrankte, wiegelt der damalige US-Präsident die Gefahr nach wie vor ab. Weswegen ihn Bill Gates auch für das "Covid-Desaster" in den USA verantwortlich macht.

Buhs für Trumps Booster

Die "paar" Buh-Rufe aus dem Publikum, die Trump für seinen Booster bekommt, scheinen ihn jedoch nicht abzuschrecken.

Allerdings pocht er gleichzeitig auch auf die Entscheidungsfreiheit und erklärt, "wer die Impfung nicht will, sollte nicht gezwungen werden", auch wenn sie zahlreiche Menschenleben gerettet habe. Schnell wieder zurückrudern!

Von eigenen Fans ausgebuht: Donald Trump äußert sich zum Thema Corona-Impfung Von eigenen Fans ausgebuht: Donald Trump äußert sich zum Thema Corona-Impfung