Dino-Freizeitpark vollkommen sich selbst überlassen: So unheimlich sieht es hier heute aus
Dino-Freizeitpark vollkommen sich selbst überlassen: So unheimlich sieht es hier heute aus
Dino-Freizeitpark vollkommen sich selbst überlassen: So unheimlich sieht es hier heute aus
Weiterlesen

Dino-Freizeitpark vollkommen sich selbst überlassen: So unheimlich sieht es hier heute aus

Von Maximilian Kunze
Letzte Änderung

Wenn ihr gern verlassene Orte erkundet, könnte dieser Dinosaurier-Freizeitpark in den Vereinigten Staaten euer nächstes Reiseziel werden. Und für die anderen von euch eher ein Schauplatz für Albträume...

Der Freizeitpark in Arkansas (USA) wurde völlig sich selbst überlassen. Obwohl er nach seiner Eröffnung in den 60er Jahren der größte Dinosaurier-Freizeitparkt der Welt war, musste er 2005 infolge eines Brands geschlossen werden.

Ein Statuen-Friedhof

Während die meisten Attraktionen entfernt wurden, stehen noch heute gigantische Dinosaurier-Statuen auf dem 65 Hektar großen Gelände. Die Natur ist dabei, dieses Terrain zurückzuerobern, was dazu führt, dass man noch mehr den Eindruck hat, diese Giganten seien in ihrer natürlichen Umgebung unterwegs.

Natürlich haben sie in all der verstrichenen Zeit unter dem Wetter zu leiden, und niemand war da, um sie zu renovieren. Selbst wenn sie noch aufrecht stehen, sind sie teilweise angegriffen, verrostet. Sie sehen aus wie Dinosaurier-Zombies.

Insgesamt stehen noch 100 Statuen der monströsen Giganten auf dem Gelände. Da der Zutritt zu diesem Gebiet streng geregelt ist, ist es nicht einfach, es zu besichtigen. Schade.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen